Dienstag, 9. Februar 2016

Grüner Daumen?

Neee, es ist Mutter Natur, die wieder ihr Wunder wirkt. Sie hat den grünen Daumen, ich habe lediglich irgendwann mal Zwiebeln oder Pflanzen in die Erde gebracht, im Sommer gegossen, mal ein wenig Kaffeesatz verteilt, hier und da das Unkraut gezupft.... sonst aber wird nicht viel von mir unternommen. Es kann wachsen wie es will und das Beet ist dann auch ziemlich schnell ganz zugewachsen, so mag ich es.

Im Blumenbeet vorm Haus tut sich was - und zwar gewaltig.
Vielleicht war ich etwas voreilig, aber ich konnte das Unkraut nicht mehr sehen, was sich da in Massen im Beet munter vermehrt hat.
Gestern habe ich einfach die Ärmel hochgekrämpelt und bin dem Grünzeug zu Leibe gerückt.
Dabei habe ich die ersten zarten Spitzen des Frühlings entdeckt und mich soooo darüber gefreut.



Die Rosen zeigen erste Triebe. 

 Die Fetthenne zeigt sich beeindruckend mit ihren kleinen Röschen.

Schnell kam die Erkenntnis, dass ich nicht genau weiß, was hier und da aus dem Boden sprießt. Ich sollte dieses Jahr endlich mein Gartenbuch beginnen und aufzeichnen wo was wächst. 
Wobei diese Unwissenheit auch seinen Reiz hat, denn so bleibt es eine Überraschung bis sich offenbart was es für ein Blümchen wird, denn zum jetzigen Zeitpunkt sieht sich doch alles recht ähnlich. Grüne Spitzen eben. 
Wahre Gartenkenner werden mir widersprechen und erkennen wohl jetzt schon was das eine oder andere für ein Blümchen wird.

Hier bin ich mir ziemlich sicher: es wird eine Hyazinthe in die Höhe schießen und mich mit ihrem Duft erfreuen wird.

hier lasse ich mich überraschen...Narzissen?



Das müsste Rittersporn sein. 


Hier ist es eindeutig: Tulpen.
Ihr Kleid ist noch mit Erde beschmutzt, aber der Regen am späten Nachmittag hat sicher die Erdreste abgewaschen. Für mich einfach der Wahnsinn, wie sich diese kleinen Dingerchen durch die feste Erde schieben und dann einfach nur wachsen, wachsen, wachsen....

Ich freue mich auf den Frühling..... auch wenn der Winter nicht wirklich Winter war, sondern nur ein kurzes Schauspiel abgegeben hat. Wer weiß, vielleicht kommt noch mal Kälte und Schnee (bin mir da sogar ziemlich sicher), aber ich hoffe, auch dies bleibt dann nur eine kurze Vorstellung. Jetzt wo mein Beet sich frühlingsbereit gemacht hat.



Hier noch mal kurz Erinnerungen an den Winter. Fotos, die im Januar an einem richtig kaltem Tag (22.01.) entstanden sind und die ich noch nicht geschafft habe zu zeigen. Das neue Jahr verlangt mir irgendwie viel ab und es bleibt kaum Zeit zum Bloggen :-(
































































Nun aber genug mit Winter....wie sieht es bei euch aus? Habt ihr auch schon ein wenig Frühling entdeckt? Schaut doch mal bei euren Pflanzen vorbei.....

Bis bald - Stine -

Kommentare:

  1. Liebe Stine,
    ja, das sieht doch schon gewaltig nach Frühling aus.
    Ich freu mich auch jedes Jahr wie Bolle, wenn die Frühblüher ihre Köpfe aus der Erde strecken. Ich kann es kaum noch erwarten bis wieder alles grünt und blüht.
    Bei uns im Garten sieht es ähnlich aus wie bei dir. Auch wenn es hier gerade mächtig stürmt, merkt man doch, der Frühling ist nicht mehr weit.
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Stine,

    Oh ja, wir waren am Sonntag im Garten und haben im Vorgarten begonnen alles fein zu machen für unsere Offene Gartenpforte! Dabei haben wir natürlich schon ganz viel Vorfrühling entdecken können! Die Fetthenne hat auch schon ausgetrieben, der Bienenbusch ist schon grün und etliche Frühblüher starten mächtig durch :) ich freu mich schon wahnsinnig auf den Frühling.....
    Ganz lieben Gruß
    Tanja aus dem Hutzelhaus

    AntwortenLöschen
  3. Hihi, wenn ich das Laub mal entfernen würde, käme da vielleicht auch was zum Vorschein *lach*

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Stine,
    wie schön, dass dein Garten langsam erwacht. Bei den tollen Bildern musste ich richtig schmunzeln.
    Ich freue mich auch schon so sehr aufs Gärtnern und kann es auch schon gar nicht erwarten.
    Ganz liebe Grüße
    Kama

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Stine,
    auch bei uns im Garten sieht es ordentlich nach Frühling aus, auch wenn wir gerade weggeblasen werden ;)
    Herzliche Grüße
    Jessica

    AntwortenLöschen
  6. Bei uns war es auch nur sehr kurzfristig winterlich, morgen soll es aber wieder schneien. Im Garten habe ich aber auch schon so einige Anzeichen vom Frühling entdeckt - vor allem Schneeglöckerl.

    LG kathrin

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Stine,
    bei dir sieht es schon richtig frühlingshaft aus. Die Hyazinthen konnte ich bei mir auch schon entdecken und die Narzissen recken auch ihr Köpfe aus der Erde. Ich freue mich auf den Frühling. Jetzt brauch ich auch keinen Schnee mehr.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Stine,
    ganz unverkennbar kündigen sich die ersten Frühlingsboten an! Und jedes Jahr von neuem staunen wir über dieses Wunder. Aber auch Deine rückblickenden Winterbilder sind ganz zauberhaft. So hat doch jede Jahreszeit ihren Reiz. Aber nun wünsche ich mir wirklich den Frühling herbei!
    Liebe Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Stine,
    ja, jetzt kann man täglich neue Spitzen und Triebe im GArten entdecken, toll hast Du sie eingefangen! Die Natur will endlich aus dem Winterschlaf kommen :O)
    Die Schneebilder sind aber auch wunderschön!
    Ich wünsche Dir einen wunderschönen und glücklichen Tag !
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  10. Meine Güte, wie sehr frühliert es eigentlich bei Dir schon? Ich bin nun auch schon ungeduldig, dabei haben wir ja erst Anfang Februar und Winter. Nur so recht... im Wintermodus bin ich nicht mehr - eher so im Übergang. Hätte ich Deinen Garten, hätte ich auch gebuddelt und "gecleart", neu gemulcht usw...
    Deine Winterbilder finde ich unglaublich stimmungsvoll.
    Einen lieben Gruß, die Méa

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Stine, herzlichen Dank. Bei uns ist die Natur noch sehr am schlafen. Aber auf Blogs gibt es Frühlingsgefühle ja zum Glück gratis und früher :-)
    Liebe Grüße,
    Angelika

    AntwortenLöschen
  12. Ne, ich mag jetzt keinen Schnee mehr sehen und meine innere Uhr sagt mir auch dass bald Frühling ist. Leider konnten man bei uns die letzten beiden Tage überhaupt nichts im Garten machen, wir wären regelrecht weggespült worden. Letzten Samstag konnte ich bei herrlich mildem Wetter etwas schnippeln, doch ein Tag Frühling ist halt doch zu wenig um einen ganzen Garten von dem ganzen Gestrüpp zu befreien.

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  13. :)) Während die Meisten hier genug Winter hatten (und Sturm!) hat Mutter Natur beschlossen uns Abwechslung zu gönnen: Die gelbe Wetterwarnung des Tages ist wegen Glatteis überall...aber die Schneeglöckchen blühen und die Sonne scheint! LG ♥nic

    AntwortenLöschen
  14. Ja, bei uns schaut auch schon der Frühling aus dem Boden, bzw. es blüht schon teilweise.
    Narzissen und Schneeglöckchen blinzeln schon der Sonne entgegen.
    Das Bild über Deinem Rittersporn werden wohl Mini-Narzissen sein.
    Dir wünsche ich einen schönen Abend, liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Stippe dieses Jahr ist alles sehr früh dran mit austreiben.Kein Wunder bei den milden Temperaturen.Dir ein schönes Wochenende.Tolle Fotos.lg Elke

    AntwortenLöschen
  16. Ist doch herrlich wie die Natur so erwacht, oder :-)
    Wunderschöne Bilder hast du gemacht!
    Ganz viele liebe Freitagsgrüße
    sendet dir die Urte :-)

    AntwortenLöschen