Freitag, 25. März 2016

Frühlingsboten und das Grauen am Morgen

Morgens werde ich von dem Gesang der Vögel geweckt....ein gutes Zeichen, denn für mich ist dies unter anderem der Inbegriff von Frühling, dem Erwachen der Natur. Wenn ich jedoch dann die ersten Schritte vor die Haustür mache, erscheint mir mein persönlicher Albtraum im wachen Zustand. Mich empfangen überall diese Regen- und Tauwürmer, kriechend auf der Straße - und die Straße ist lang bis auf Arbeit -. Schon als Kind habe ich diese Wesen nicht leiden können und es wird wohl auch so bleiben. Der Verstand sagt mir immer wie nützlich sie sind, aber beim Anblick ihrer ist dann alles vorbei und ich laufe oder besser stakse (!!!!!), gesenkten Hauptes, über sie hinweg und ich hoffe nie auf einen zu treten. Der Gedanke, dass ich welche platt trete und dann evtl. auch noch an meiner Fußsohle kleben habe, lässt sämtliche Haare meines Körpers aufrecht stehen. 
Meine Kinder hörten und hören sehr gern die Geschichten der "Schnecke Monika" (eine CD und echt empfehlenswert) mit ihrem Freund Schorsch - einem Regenwurm. Er hat eine süße Stimme und ist total sympatisch. Der Versuch in jedem dieser Würmer Schorsch zu erkennen scheitert kläglich bei mir. Egal wie oft ich die CD mithöre. Eigentlich sind sie ja die hilfsbedürftigen Dingerchen am Boden und nicht ich, aber da scheint bei mir irgendwas falsch zu ticken.

Wie ich jetzt den Dreh bekomme zu meinem eigentlich Beitrag? Das weiß ich jetzt auch nicht so recht. Ich fange einfach neu an:

Auch bei uns im Hause und auf der Terrasse ist zu erkennen, dass das Osterfest nicht mehr fern ist. Ostern fällt dekotechnisch bei uns weniger opulent aus, sehr reduziert steht hier und da ein Häschen. Die Terrasse wird zunehmend blumenreicher und das erfreut mich sehr. Nur Fotos waren nicht möglich, denn der Himmel lässt nasse Topfen herab :-(
Sonnenschein muss her und ich wäre rundum zufrieden. Meine Vorfreude auf das erste Frühstück draußen ist fast schon wie das Warten auf Weihnachten.


Riesige Weidenzweige stehen im Emaillekrug und ich hatte überlegt ob ich sie austreiben lasse oder nicht. Ich mag Weidenzweige nämlich auch ganz gern einfach nur kahl. Da ich aber vor habe, sie in den Garten zu setzen (in der Hoffnung, dass sie weiter wachsen und der Kater nicht immer seine Krallen daran wetzt), sollten sie Wurzeln ansetzen, was sie auch erfolgreich getan haben. Voriges Jahr habe ich dies auch getan, aber unser Kater Molly bevorzugt diese dünnen Äste als "Schere" für seine Krallen und die Zweige sehen schon recht mitgenommen aus.....es hängen Fetzen von Rinde runter und ich hoffe sie erholt sich wieder und wird nicht weiter von ihm zweckentfremdet. Allerdings besser als wenn er die Möbel nutzen würde. Him.
Es gibt doch soooo viele andere Bäume drumherum, warum muss es denn diese Weide sein? Er kann es mir nicht sagen. Also kommen die neue Zweige dazu und mal sehen wa wird.




Im Blumenladen habe ich Magnolienzweige entdeckt und ein Exemplar habe ich natürlich mitnehmen müssen. Ich war skeptisch ob sie wirklich blühen würden, aber nach noch nicht mal einer Woche zeigt sich erstes rosa. Die Verkäuferin sagte mir, ich soll das Ende des Zweiges mit einem Hammer anschlagen, dann wird das. Es hat funktioniert!!! Falls ihr es noch nicht wusstet, jetzt wisst ihr es und ich gebe diese Tipp einfach mal weiter.






 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Wo ich schon mal bei der Farbe rosa angekommen bin....
geht es gleich weiter mit Blüten in diesem Farbton.















 


Die Blümchen stehen in einer kleinen Vase im Trockenen, draußen stehen die Traubenhyazinten im Regen.......aber auch ein schöner Anblick. Nur nicht auf Dauer. Ich brauche Sonne!
 


Meine Lieben, ich wünsche euch allen ein wunderschönes Osterfest und eine erfolgreiche Suche, nach Naschwerk oder gefärbten Eiern.............. Wir sind noch fleißig am Einfärben, damit auch genügend am Sonntag versteckt und gefunden werden können! 




Bis bald - Stine -

Kommentare:

  1. Liebe Stine,
    ein wirklich schöner Post.
    Die Deko gefällt mir besonders gut.
    Einen besinnlichen Karfreitagabend wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  2. Frohe Ostern auch dir und deiner Familie .
    Guter Tip , funktioniert bestimmt auch bei
    anderen Zweigen . Ich hab noch Zierkirsche
    im Strauß und dachte auch so , ob die wohl
    Blühen wird .
    Eierfärben müssen wir erst noch .
    LG JANI

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Stine!
    Dein Post ist wie immer ganz besonders entzückend.
    Nun wünsche ich dir ein fabelhaftes Osterfest!
    Genieße die Zeit im Kreise deiner Liebsten ~Susanne~

    AntwortenLöschen
  4. Eine Hammer Magnolie *lach*, ne, das hatte ich auch noch nicht gehört, werd ich mir merken, den Tip :-) Tolle Farbwahl, grün, weiß, rosa, Holz - mein Geschmack! liebe Grüße und ein schönes Osterwochenende ohne Schuhsohlenwürmer und mit Sonne wünscht Dir Petra

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Stine,
    ich wünsche dir und deinen Lieben schöne Ostertage. Deine Deko ist ganz zauberhaft. Der Magnolienzweig sieht toll aus. Das man die Zweige mit einem Hammer anschlagen soll, wusste ich auch noch nicht. Danke für den Tipp. Nun wünschen wir uns noch ganz fest schönes Wetter. Bei uns regnet es nämlich auch immer.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  6. sehr schöne Deko..

    ich wünsch dir frohe Ostern
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  7. Tolle Bilder wieder!
    Was bei dir die Würmer, das sind bei mir Spinnen... Ich könnt nie auf eine rauftreten, denn dieses Knackgeräusch würd ich nicht verkraften.
    Aber Würmer mag ich :-)))
    Frohe Ostern

    AntwortenLöschen
  8. Wow, die nasse Traubenhyazinthe, ein traumhafter Anblick!
    Die Magnolie ist auch sehr beeindruckend.
    Viel Spaß noch beim Eierfärben und frohe Osterfeiertage, wünsche ich!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  9. Auch dir ein schönes Osterfest, liebe Stine.
    Herzlichst Ulla

    AntwortenLöschen
  10. Auch wenn bei uns niemand mehr Ostereier sucht, so hat mein Mann trotzdem welche gefärbt. Irgendwie gehören sie halt einfach dazu, ungefähr so wie Plätzchen zu Weihnachten!
    Mit Regenwürmern hab ich es auch nicht und finde sie einfach eklig. Ich habe gegen alles einen Horror das keine Beine hat und dazu gehören nun mal auch Regenwürmer, Blindschleichen und Schlangen jeglicher Art. Letzten begegnet man hier zum Glück äußerst selten......
    Nun wünsche ich dir ein schönes Osterfest mit ganz viel Sonnenschein

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  11. Wow, Dein Magnolien-Closeup ist wohl der Kracher. Die SIND aber auch schön. Stinelein, die Katzis, ja... das erlaubte is nich - Hobbit wetzt auch bevorzugt am "NEIN-NEIN!". Die brauchen den Kick, ne?
    Hab es sonnig und wonnig, Du Liebe, feiert schön, Umärmler, Deine Méa

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Stine,
    dir und deinen lieben ganz tolle und gemütliche Ostertage.
    Deine Deko ist wieder einmal wunderschön und die Fotos davo einfach superschön.
    Ganz liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Stine,
    musste am Anfang über den Schorsch lachen und Regenwürmer auf dem Gehweg mag ich auch nicht leiden...
    Danke für den Tipp mit dem Hammerschlag :)
    Schön sieht dein Osterstrauß aus!
    Ich wünsche euch viel Spaß bei der Osternestsuche!
    Ganz liebe Grüße von
    Kristin

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Stine,
    deine zauberhaften Bilder stimmen so schön auf Ostern ein.
    Das Erwachen der Magnolie und die nassen Traubenhyazinthen...
    einfach wunderschön eingefangen.
    Ich wünsche dir und deinen Lieben, ein ganz fröhliches und schönes Osterfest,
    Herzliche Grüße,
    Manuela

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Stine,
    ich mag diese Vieher auch nicht. Ecklig und sie stinken.....
    Dafür ist Deine Deko wunderschön.
    Ich wünsche Dir und Deiner Familie wundervolle Ostern.
    Glg Christiane

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Stine
    Deine Deko gefällt mir sehr und ist genau nach meinem Geschmack. Auch deine Bilder sind sehr stimmig.
    Ich wünsch dir schöne Ostern.
    Herzlichst
    Gabriela

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Stine,
    ich musste sehr schmunzeln, über den ersten Teil deines Posts, ich kann das gut nachvollziehen.
    Ich wünsche dir und deiner Familie ein wunderschönes und sonniges Osterfest.
    Viele Grüße Doris

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Stine

    Ich habe mich wieder sehr über deinen Post gefreut. Schöner Beitrag und wieder tolle Einblicke in dein Leben und der Blütenpracht die dich in deinem Haus umgibt :)

    PS: Ich hoffe du hattest ein sonniges, Kinderaugen glänzendes Osterfest :) :)

    Liebste und herzlichste Grüße Sebastian mit Jamie

    AntwortenLöschen