Donnerstag, 20. April 2017

wie wäre es mit Blümchen schnappen, Koffer packen und los....

Ich will ja nicht über da Wetter meckern, aber mir ist es eindeutig zu kalt und unangenehm draußen. Die Heizung läuft auf vollen Touren.....und das im April. Nee, neee, so soll das nicht, aber nicht zu ändern und deshalb will ich hier nicht laut lamentieren. 



Wie schon meine Überschrift lautet: ".....Blümchen schnappen, Koffer packen und los...." ....aber wohin? Zu warm möchte ich es ja auch nicht, nur den sanften Frühling zurück mit all seinen Düften und der Blütenpracht, die bereits voll erwacht war, mit seinem sanften Wind und dem lauten Geschrei der Vögel in den Bäumen schon früh am Morgen. Jetzt hängen die Pflanzen in den Seilen, wie so mach Zweibeiner es wohl auch gerade tut und auch die gefiederten Freunde scheinen sich mit ihrem Gesang ein wenig zurück zu halten......
Wären nicht hier und da die bunten Farbtupfer zu sehen, würde ich denken, ich habe die warme Jahreszeit übersprungen. 



Ich stehe am Fenster und sehe wehmütig in den Garten. Eigentlich lasse ich meine Blumen draußen blühen und verblühen und benutze äußerst selten die Schere oder das Messer um sie ins Haus zu holen. Zu schade, ihre eh so begrenzten Lebenszeit auch noch zu verkürzen.  

 

 





















  Als aber gestern Nachmittag die ersten Flocken vom Himmel fielen (und ich dachte erst es wäre ein weißer Blütenregen von den Obstbäumen), hab ich es getan. Ich habe mir zwei meiner so sehr geliebten Tulpen (ich mag ihre Farbe so sehr) abgeschnitten und in mein neu erstandenes Apotherglas gestellt. Da ich ja "normale" Vasen nicht sooo sehr mag (oder ich habe noch nie die richtigen entdeckt), war schon beim aus der Ferne Sichten dieses Glases klar, dass es mir zukünftig oft als Vasenersatz dienen wird......"Das nehme ich", sagte ich und ging glücklich nach Hause.
Und so sind dann diese Fotos entstanden und ich habe mir die Tulpen auf Foto konserviert. Ich muss sagen, dass ich diese Sorte erst vor 2 Jahren mit glaube nur fünf Zwiebeln gesteckt habe und nun zählte ich (inklusiver meiner zwei geraubten) schon 13 Stengel. Stolz stehen sie und es wirkt als wollten sie bis in den Himmel wachsen. Wenn das so weiter geht, kann ich wohl doch irgendwann einen gewaltigen Strauß pflücken ;-) Nein, das wäre dann gegen meine Prinzipien. 

 
















 

















 


Am Hang habe ich letzten Herbst beschlossen eine Narzissenwiese entstehen zu lassen. Ein Anfang ist gemacht, ich hoffe sie breiten sich schön aus. 

 


Ich wünsche euch einen wundervollen Tag/Abend.

- Stine-


























Übrigens war heute Nachmittag tatsächlich mal kurz die Sonne draußen und so haben wir das erste Mal dieses Jahr zum Rasenmäher gegriffen....

Kommentare:

  1. Liebe Stine,
    er kommt zurück, ganz gewiss, der Frühling! Hier strahlt schon wieder die Sonne, auch wenn es noch nicht wieder warm ist.

    Die Tulpen sehen fein aus in der Apothekerflasche!

    Liebe Grüße
    Nula

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Stine,
    der Frühling kommt zurück.Der Winter muss sich in sein Schloss
    aus Eis zurückziehen. Gut, dass du die wunderbaren Tulpen reingeholt hast.
    Einen schönen Abend wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  3. Deine hübschen Tulpen mit ins Haus zu nehmen, liebe Stine, war goldrichtig! Sie sehen bezaubernd aus vor Deinen weißen Läden. Und es hat tatsächlich bei Euch geschneit? Ich kann mir das kaum vorstellen. Bei uns am linken Niederrhein ist Schnee soo selten und erst recht im April. Wobei ich mich an ein Osterfest meiner Kinderheit erinnern kann, da mussten wir die Eier im Schnee suchen.. lach! Ganz liebe Grüße und ein feines Wochenende, Nicole

    AntwortenLöschen