Donnerstag, 27. August 2015

Berührung des Spätsommers

als ich heute Morgen, nachdem es die letzten Tage geregnet hatte, die Sonne aufgehen sah, war klar:
Ich muss, nachdem ich meinen Schulanfänger gut in der Schule abgegeben habe, etwas für meine Seele tun. Die Kamera eingepackt und einen kleinen Umweg nach Hause gemacht.
Stellt euch vor, mir ist der Spätsommer begegnet und hat mich sanft geküsst und ich empfand es als sehr angenehm. 
Natürlich wünsche ich mir noch ein paar richtige Sonnentage um den Akku voll aufzuladen, jedoch sind der Herbst und auch der Frühling meine liebsten Jahrezeiten. Ich mag generell den Übergang in jede neue Jahreszeit. Dort zeigt sich am deutlichsten der Wandel der Natur. Sei es der Frühling, der den Herbst ablöst und uns mit Schneeglöckchen erfreut und man schon fast Frühlingsluft schnuppern kann. Wenn dann das Tauwetter einsetzt und die Sonne wärmere Strahlen fürs Gemüt sendet.

Wenn dann der Sommer mit seiner Farbenpracht den Frühling zurück lässt und man sich freut luftiger gekleidet und mit nackten Füßen über die Wiese zu laufen.....und man nur noch denkt: "Pack die Badehose ein....", dann ist es meist Zeit für Urlaub und Erholung.
Nachdem der Sommer seine Farbenpracht der Blüten aufgibt, kommt der Herbst meist mit recht großen Schritten, die er in einer wiederum anderen Farbenpracht (in den Baumkronen) zeigt. 
Die "Unruhe" der Farben, welche nun am Boden liegend auf einen kräftigen Windstoß warten um ihren Tanz zu beginnen, werden schon bald von einer ersten sanften, weißen Schicht Schnee bedeckt. Ich freue mich an einem solchen Morgen wie ein kleines Kind und fange das Glitzern ganz bewusst ein und schaue oft auf meine entstandenen Schuhabdrücke zurück.
Genau diese Anfänge der vier Jahrezeiten liebe ich besonders und sauge förmlich ihre Besonderheit auf um mich daran zu erinnern, wenn z. Bsp. die dünne Schneeschicht in Schneeberge verwandelt sind und man schwitzend durch den Schnee zur Arbeit läuft. Wenn die Sonne nicht mehr wärmend strahlt, sondern erbittlich heiß mich scheinbar zu Boden drückt.


***
**
*

Als ich nun heute früh die prallen Holunderbeeren sah, wusste ich, der Herbst hat sich schon längst auf den Weg gemacht. Die Natur erstrahlt in einem anderen Licht und ich habe versucht meine Eindrücke für euch im Foto festzuhalten.














Hier war wohl schon die Goldmarie und hat die Äpfel aufgelesen.





Mit dem nun letzten Foto für heute verabschiede ich mich und wünsche euch schon mal einen guten Start in das nahende Wochenende.


Stine 


Kommentare:

  1. Hallo liebe Stine,

    ja da geht es mir wie Dir. Die Übergänge der Jahreszeiten sind auch für mich die schönsten und Frühling und Herbst sind ebenfalls meine Lieblingsjahreszeiten.
    Wunderschöne Fotos hast du da gemacht und den Holunder super in Szene gesetzt. Meiner liegt nun geerntet und abgespült in der Tiefkühltruhe und wartet darauf demnächst zu Gelee verarbeitet zu werden.

    Hier werden die Wälder schon bunt. Erst durch die anhaltende Hitze, jetzt durch die Temperaturschwankungen....... wunderschön !!

    Ab September habe ich gehört, soll es deutlich kühler werden und der Herbst schaut um die Ecke.
    Gott sei Dank stört es mich nicht, weder das frühere dunkel werden, oder das spätere hell werden.

    Dann werden wieder die Decken und die Kerzen hervorgekramt und es wird wieder entschleunigt und gemütlich.

    Ich wünsche Dir eine wunderschöne Restwoche und ein tolles letztes HOCHSommerwochenende.

    Ganz liebe Grüße

    Anja und Anhang

    AntwortenLöschen
  2. Ja, der Herbst lässt sich nicht mehr verleugnen. Hier ist es tagsüber zwar noch sehr heiss, aber die Nächte sind schon recht kühl. Wunderschöne Bilder.

    LG kathrin

    AntwortenLöschen
  3. Herrliche Aufnahmen! So recht mag ich mich noch nicht vom Sommer trennen, er mag noch ein wenig länger bleiben ...
    Aber recht hast du, der Anfang der neuen Jahreszeit ist das schönste daran.
    Liebe Grüße an dich!
    Frauke

    AntwortenLöschen
  4. Wunderschöne Aufnahmen ♥ Noch stehen uns ein paar Tage mit 30° plus bevor, aber man kann schon ganz leise den Herbst fühlen :)

    Liebe Grüße Eva

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Stine,
    Ich freue mich schon sehr auf den Herbst :-)
    Herrliche Fotos sind Dir gelungen.
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Stinelein, ich bin Holunderbeerenfreak!!! Ich liebe die - egal, ob zum "Einnehmen" oder zun Angucken - kannste noch ein paar Fotos mehr machen ???
    Ganz lieben Drücker, die Mäusemama Méa

    AntwortenLöschen
  7. du hast den Spätsommer sehr schön eingefangen und zum Dekorieren genutzt. nun kommt leise der Herbst angetappt und klopft schon mal. Jede jahreszeit hat seine Reize und Schönheit.
    Einen herzlichen Wochenendgruß, Klärchen

    AntwortenLöschen
  8. Sehr schöne Fotos, die auch zeigen, dass der Herbst nicht mehr weit weg ist.

    Viele Grüße
    Margrit

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Stine,
    wie du liebe ich die Übergänge der Jahreszeiten ganz besonders. Du hast es mit Worten beschrieben, genauso wie ich mir das vorstellen würde und begleitend hast du wunderbare Spätsommermomente eingefangen. Einfach traumhaft.
    Wünsche dir ebenfalls ein schönes Wochenende zum Auftanken
    Alles Liebe Manuela

    AntwortenLöschen
  10. Moin liebe Stine,
    ich bewundere Deine traumhaft schönen Fotos immer wieder :-)
    Auch dieses mal hast Du wunderschöne Motive für zum Spätsommer ausgesucht.
    Ja den Herbst kann man an einigen Ecken schon deutlich erkennen, aber jede Jahreszeit hat seinen Reiz.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende...
    Biggi

    AntwortenLöschen
  11. Der Spätsommer ist eine wundervolle Zeit. Schön hast Du ihn eingefangen!
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  12. So schöne Bilder...Die Pflaumen sehen richtig lecker aus...

    LG
    Sabine

    AntwortenLöschen
  13. Einfach klasse <3 gefällt mir!

    Allerliebste Grüße,
    HOLYKATTA

    AntwortenLöschen