Samstag, 3. Oktober 2015

Tischlein deck dich....


...und das mit den schönsten Dingen, die uns diese Jahreszeit zu bieten hat. Wenn ich nach Dingen dieser Jahreszeit rufe, dann deckt sich mein Tischlein natürlich mit Kastanien, Hagebutten, Bucheckern, Hofenranken....
Da wir immer zu Fuß zur Schule und auf Arbeit gehen, sind schon früh die Taschen (meist mit Kastanien und Bucheckern) gefüllt und auf dem Heimweg nochmals. Oft entleere ich meine Tasche auf Arbeit und lasse einen Teil Herbst auf meinem Schreibtisch fallen. Der Rest wird braf mit heim genommen und überall verteilt. Der Kastanienbaum am Wegesrand lässt uns allen keine Ruhe, immer und immer wieder werden emsig die runden, glänzenden Dinger aufgesammelt. Auch die Großen bringen mir Kastanien mit. Wie eine Sucht gehen schon von weitem die Augen auf Suche und wird eine entdeckt, verschnellert sich der Schritt zusehens...oft förderlich, wenn wir spät dran sind, aber wenn zu viele liegen und aufzuheben sind, dann wird diese Zeit nicht wieder aufgeholt. Was solls, ich habe Gleitarbeitszeit und da kommt es auf die Minute nicht an. An der riesigen Bucher angekommen, fallen die Früchte wie Hagelkörner auf einen herab. Mein Jüngster versucht auf keinen zu treten, was fast ein Unding ist, aber ich schließe meine Augen und laufe einfach durch, ich mag das Knacken unter meinen Füßen total gern. 

Auf einem Nachmittagsspaziergang durch die Natur haben wir aber seeehr viele Herbstschönheiten entdeckt und besonders habe ich mich über die Hopfenranken gefreut, die mein Sohn entdeckt hatte. Ich bin immer am Zweifeln, ob man einfach was Festwachsendes mit heim nehmen kann, auch wenn es am Wegesrand wuchert. Gleichzeitig hatte ich den Gedanken: "Tu ich es nicht, macht es ein anderer." So nahm ich kurzentschlossen zwei lange Ranken und bin stolz heim damit. Der Rest war auch schnell gefunden. Die Baumhaselfrüchte sind noch ganz fest umschlossen von Grün und sind mir erst aufgefallen, als ich drüber gestolpert bin. Ganz viele lagen auf dem Boden, die Wiese hatte sie fast völlig aufgesaugt.

Nun habe ich soooo viel geschrieben, sollen nun also Fotos von unserem herbstlichen Tischlein folgen. Der nicht wie in dem Märchen mit köstlichen Speisen gefüllt, sondern mit den Gaben der Natur bestückt wurde.























Eine frisch gefallene Kastanie wandert IMMER als Handschmeichler in meine Jackentasche. Ist sie verschrumpelt, wir sie ersetzt. Ich mag Kastanien unheimlich gern anfassen.


























Diese Schreibmaschine begleitet mich schon eine ganze Weile. Ich weiß nicht mehr wie sie in unsere Familie kam, auf jeden Fall habe ich auf ihr Schreibmaschine schreiben gelernt und sie ist immer noch voll funktionstüchtig, nur ein neues Farbband müsste rein.  Als ich zu Hause ausgezogen bin, hatte ich als junge Frau natürlich kein Auge für diese Schönheit und ich habe mich um ihren Verbleib nicht gekümmert. Ich dachte, sie wäre schon längst nicht mehr da, aber als ich bei meiner Schwester im Keller nach alten Dingen suchen durfte, habe ich sie entdeckt und da fiel mir echt ein Stein vom Herzen. Woher soll man als junger Mensch wissen, dass man irgendwann alte Dinge soooo sehr liebt. 

























Sonderbare, bizarre und faszinierende Geschöpfe, aber wunderbar geeignet für die Deko.


Ich liebe meinen Emaillekrug!!! Musste ich jetzt mal los werden ;-)


Nun wünsche ich euch allen ein wunderschönes und hoffentlich sonniges Wochenende.


- Stine -

Kommentare:

  1. Guten Morgen, du Herbstfee!
    So tolle und vor allem viele Funde, total schön. Ich bin noch immer nicht im Herbst angekommen, genieße seit einer Woche den puren Sonnenschein, der uns hier verwöhnt. Aber mit deinen wunderschönen Aufnahmen bekomme ich Lust, doch einmal ein bisschen Herbst einzusammeln mit mit ins Haus zu nehmen!
    Hab' ein schönes Wochenende ... Frauke

    AntwortenLöschen
  2. Mit den Hopfenranken ging es mir genau so, ich hab auch ewig lange überlegt ob ich sie einfach wegmachen kann. Doch dann hab ich einfach zu lange gezögert und dann waren sie plötzlich braun geworden! Nächstes Jahr bin ich ein wenig gescheiter, denn außer mir wollte sie wahrscheinlich keiner.
    Nach Hagebutten hab ich dieses Jahr vergeblich gesucht, in diesem Fall war wohl jemand anders schneller als ich :-)

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen,oh so eine schöne Deko,ja unterwegs findet man jetzt viele schöne Dinge,vorallem finde ich die ganzen Farben im Herbst so schön und machen eine Wohnung richtig gemütlich.LG Elke

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen, da geht mir schon gleich in der früh das Herz auf mit Deinem schönem Post! Wundervolle naturschönheiten hast Du bei Dir dekoriert!
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Stine,
    das ist Herbstzauber pur! Danke für die schönen Impressionen und Anregungen.
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  6. das nenn ich mal ne tolle herbstdeko. die hagebutten sind voll süß und ich mag kastanien auch voll gern anfassen.
    glg kuni

    AntwortenLöschen
  7. Dieses Knirschen wenn man über einen Bucheckernteppich läuft ist wirklich eine wahre Wonne, liebe Stine.. ich mag dieses Geräusch und dieses Gefühl auch sehr, sehr gerne ;)) Eure gesammelte Herbstdeko ist bezaubernd, wie hübsch die Bucheckern in dem Schöpflöffel ausschauen, wie kleine Holzblüten und die roten Hagebutten geben dem Ganzen noch den richtgen Pepp.. lächel!! Liebste Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  8. Hallo liebe Stine,
    eine wunderschöne Herbstdeko hast du. Wir waren heute auch bei herrlichem Sonnenschein unterwegs und es gibt gerade so viel zu entdecken. Ich finde es schön, wenn alle mit kleinen Beutelchen herumlaufen und Kastanien, Eicheln und bunte Herbstblätter suchen. Die Blätter färben sich gerade so toll und man kann sich einfach nicht satt sehen an den schönen Farben.
    Ich wünsche dir einen schönen sonnigen Sonntag.
    Viele Grüße Doris

    AntwortenLöschen
  9. So schön kann der Herbst sein!! Ein sonniges Wochenende! LG Martina

    AntwortenLöschen
  10. Libee Stine, wie wundervoll doch der Herbst ist. Ich bin ja auch vollkommen herbstverliebt. Dine Apfelpost vom letzten Mal und dann dieser ...einfach traumhaft hier zu sitzen , zu lesen und dene Bilder anzuschauen.
    Morgen fahr ich zum Apfelfest und dort treff ich einige Bloggerinnen.
    Ich freu mich schon sehr
    Alles Liebe
    Barbara

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Stine,
    mit Kastanien geht es mir auch so, ich muss sie einfach aufsammeln. Meine Schwiegermutter hat früher immer behauptet, eine Kastanie in der Jackentasche wäre gut gegen Rheuma. Das glaub ich zwar nicht, aber jeden Herbst stecke ich mir eine Kastanie in meine Jackentaschen. Das fühlt sich so schön an.
    Dein Hagebuttensträußchen ist total süß.
    Liebe Grüße
    Heike

    AntwortenLöschen
  12. Herrliche Deko, toll! Aber verliebt bin ich in die Schreibmaschine!!!
    liebe Grüße und noch einen schönen Sonntag... Petra

    AntwortenLöschen
  13. Ich liebe die Hopfenblüten. Nur leider gibt es die im Norden nicht. Sehr schöne Mitbringsel und schön in Szene gesetzt. Die Schreibmaschine im Hintergrund ist das i Tüpfelchen.
    Liebe Grüße Elisabeth

    AntwortenLöschen
  14. Guten Abend liebe Stine,
    ich mag Deinen gedeckten Tisch.
    Besonders die kleinen roten Hagebutten in der Tasse finde ich schön. Aber auch Kastaninen und Hopfen mag ich sehr.
    Genau wie Dein Emaillekrug.
    Aus den Bucheckern hat früher meine Oma immer Öl gemacht.
    Dir einen schönen Abend, liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  15. Meine Tasche füllt sich auch immer wieder. Ich habe nur den Vorteil nicht immer zu Fuß unterwegs zu sein.
    Dein Tisch sieht so schön aus, da mag ich gerne Platz nehmen.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Stine,
    was für ein herrliches, herbstliches Sammelsurium sich da in deine Taschen verirrt hat. Liebevoll von dir arrangiert zieren sie nicht nur deinen Tisch, sondern auch deine schönen Bilder. Übrigens: ich kann heute noch schneller Kastanien sammeln als meine Kids. Sie ziehen mich magisch an.
    Einen erholsamen Sonntag und alles Liebe
    Manuela

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Stine,
    Danke für die netten Worte für mich, da geht es mir gleich besser. Ich liebe die Dekoration aus der Natur. Jetzt gibt es besonders schöne Sachen. Bucheckern die habe ich schon lange nicht mehr gefunden. Ich muss echt auf die Suche gehen. Du hast es wunderschön dekoriert, gefällt mir.
    Deine große Emaillkanne ist der Hammer, die sieht immer gut aus.
    Dir wünsche ich einen schönen Sonntag, lieben Gruß Ursula

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Stine, schön, dass es bei Euch noch gesunde Kastanien gibt. Hier sind sie fast alle krank und ich habe schon lange keine schönen Früchte mehr gefunden. Dies finde ich eigentlich sehr schade.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Stine,
    Wunderschön finde ich Deine Herbstdeko :-)
    Besonders die Kastanien haben es mir angetan.
    Ich habe gestern auch etliche mit nach Hause gebracht, leider verschrumpeln Sie immer so schnell.
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  20. Ich habe auch ein paar Kastanien für die Deko gesammelt...Deine Herbstimpressionen gefallen mir...

    Liebe Grüsse
    Sabine

    AntwortenLöschen
  21. Einfach nur zauberhaft, mit leichter und vor allem extrem kreativer Hand!!!
    Danke für deine reizenden Worte. Ich hab mich so sehr darüber gefreut.
    Eine wundervolle Zeit
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Stine, ich liebe deine Bilder immer wieder aufs Neue und erfreue mich mit dir an den gesammelten Schätzen. Meine Taschen sind im Herbst wieder voll von Kastanien - ich liebe es! Ganz liebe Grüße von Daniela

    AntwortenLöschen
  23. Hallo Stine,
    Im Herbst finde ich Deko mit selbst gesammelten Dingen aus der Natur immer am schönsten. Du hast deine Herbstdeko wunderschön und kreativ in Szene gesetzt.
    Liebe Grüße,
    Anette

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Stine,
    vielen Dank für deinen lieben Kommentar bei mir - was für einen schönen Blog hab ich so kennengelernt.
    Ja, meine Kinder haben von ihren Streifzügen dieses Wochenende auch Beutel voll Kastanien mit nach Hause gebracht. An den glänzenden braunen Kerlchen kann wohl kein Kind vorbei gehen.
    Jetzt werden daraus Rehe und Igel gebastelt.
    Wunderschön hast du mit den Gaben der Natur dekoriert. Ja, man braucht gar nicht viel binden. So kommen die Früchte am besten zur Geltung.
    Liebe Grüße, Jana von Villa-Türmchen

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Stine
    Ich liebe deinen Krug auch - das gleich vorneweg. :-)
    Es ist wirklich ein prächtiges Teil.
    Deine Deko sieht toll aus. Ich sammle im Moment ganz viele Nielen für Kränze und muss die auch ausreisen. Manchmal werde ich schon etwas schräg angeschaut von den Spaziergängern...
    Nach Hopfen hab ich bisher leider vergeblich Ausschau gehalten.
    Ich wünsche dir einen guten Start in die neue Herbstwoche.
    Herzlichst
    Gabriela

    AntwortenLöschen
  26. Stine, Du lebst diese Jahreszeit regelrecht - all die Herbstkerlchen, die Du gesammelt hast und so liebevoll präsentierst :)))
    Ja, es gibt nun so viel zu ernten - ich versuche derweil, all meine Ideen umzusetzen und bin viiiiel zu spät dran. Aber ich muss auch raus in die Natur, die Kastanien kullern hier ;)) Warum gibt es eigentlich keine himbeerfarbigen Kastanienigel??
    Ich schick Dir einen ganz lieben Herbstgruß, Deine Méa

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Stine,
    ich bin ganz begeistert von Deinem Tischlein deck dich! So schön hast Du alles arrangiert und fotografiert, wunderwunderschön!!
    Mein Auge liebt so schöne Aufnahmen. :-)
    Kastanien, ja sie sind ein Geschenk der Natur.
    Ich finde es sehr schön, wie Du es schaffst, mit Deinen Bildern und der Dekoration eine Helligkeit zu erschaffen, trotz der "dunklen" Naturdeko. Hört sich komisch an, ich hoffe, Du weißt was ich meine. :-)
    Liebe Grüße
    ANi

    AntwortenLöschen
  28. Liebe Stine, du hast den Herbst richtig toll eingefangen1 - Und die olle Schreibmaschine, jaja, auf so einer habe ich auch mal rumkloppen dürfen - oh weh bin glaub auch schon halb so oll.....Ganz liebliche Grüße zu dir von Sonja

    AntwortenLöschen
  29. Hach, wenn ich Deine alte Schreibmaschine sehe, liebe Stine, wird mir ganz wehmütig. Denn wir hatten früher auch ein altes Exemplar von meinem Daddy. Ich hätte sie gern behalten. Doch wie der Zufall so wollte, mochte eine Verwandte sie auch gern, doch das hielt nicht sehr lange und sie gab sie mit unbekanntem Ziel fort. Das wäre für mich heute nicht nur ein Dekostück sondern da hingen auch viele Erinnerungen dran. Ich habe darauf zwar nicht Schreibmaschinenschreiben gelernt, da wir schon modernere Maschinen hatten, aber ich schrieb auf ihr und mein Daddy tippte seine ersten Sätze ebenfalls darauf.

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen