Sonntag, 20. Dezember 2015

ein rieeesen Backergebnis

Über die ganze Plätzchenbackerei (trotz tatkräftiger Untersützung meiner Kinder) habe ich dieses Jahr noch nicht einen Stollen für uns gebacken.
Heute, am vierten Advent musste es aber nun endlich werden. Die Großen sind gestern ausgeflogen und meine bessere Hälfte auch. Ich war also dieses Wochenende allein mit meinem Kleenen und wir konnten es uns allein gemütlich machen....was auch mal ganz schön ist.
Mein Kind ist leider kein langer Schläfer und wenn man um 6 aufsteht, ist der Tag einfach noch so lang. So haben wir schon gleich nach dem Frühstück Zutaten für den Stollen rausgesucht, den Stollenteig geknetet und in den Ofen geschoben. Ich habe gleich die doppelte Protion genommen und mir war bei der Masse an Zutaten, die dann zum Kneten vor mir lag, erst richtig bewusst, was das für ein Knetvorgang wird. Ich habe nun mal keine Bäckerhände! Geschafft habe ich es dann doch, vielleicht erwartet mich morgen ein Muskelkater - grins.



Um 7.30 Uhr duftet es schon herrlich im ganzen Haus. Ein Mix aus Räucherkerzen und Backgeruch. Irgendwie der perfekte Weihnachtsduft.

hier ist kein Stollen drinnen, sondern eine Räucherkerze
Um 8.30 Uhr war der Stollen fertig und das Ergebnis sind nun zwei Stollen, die voll in die Breite gegangen sind und den einen habe ich glatt gewogen: stattliche 1680 g wiegt er. Der andere wird sich im Gewicht nicht viel von diesem nehmen. Ich glaube wir werden alle satt ;-) und dieser Vorrat reicht dann sicher auch bis Weihnachten. Was hab ich da nur angestellt?  





Nebenbei habe ich gebrannte Mandeln genascht. Nein, nicht selbst gemacht, sondern gekauft, auf dem gestrigen Besuch des Weihnachtsmarktes. Nachdem ich großspurig gleich eine große Tüte gekauft hatte (in der Annahme mein Jüngster mag die Dinger so sehr wie ich), wurde ich enttäuscht. Er meinte, mich ganz verlegen anschauend: "Ich mag die nicht." Nun gut, blieb mehr für mich auf dem Heimweg und eben heute so nebenbei. Lecker.


Ich wünsche euch allen einen ruhigen vierten Advent. Bei uns scheint die Sonne wie im Frühling und lässt die Strahlen in der Küche Walzer tanzen.


Von mir für euch die liebsten Grüße zum vierten Advent. Macht es euch gemütlich, ob nun im Sonnenschein oder tiefsten Schnee. Gibt es eigentlich irgendwo Schnee? Wir versuchen unser Glück an den Feiertagen im Erzgebirge. 

Eure Stine

Kommentare:

  1. Pff, wer braucht schon Schnee!!!
    Handmuskelkater ist ein geringer Preis für preisverdächtigen Stollen - lecker...
    Annette

    AntwortenLöschen
  2. Meinen Respekt,liebe Stine,....soo früh aufstehen, soo eine Menge Stollen backen, uns soo schöne Fotos für uns knipsen....puhhh!
    Stollen habe ich noch nie geschafft, und Plätzchen backen hat inzwischen der Liebste übernommen....(zum Glück!) Also nochmal,....alle Achtung, und einen wunderschönen 4.Avent für dich!
    Liebe Grüße, Christine

    AntwortenLöschen
  3. Der Stollen, der riesige, wird wohl bis Ostern halten. Nein, wahrscheinlich nicht. Der wird so Lecker, ich liebe diese Dinger. Hab aber noch nie solche gemacht. Ich war heut auch fleißig und hab einen Weihnachtsreindling gebacken. Das kennst du bestimmt nicht. Ist österreichische Tradition. Mmmmmh

    AntwortenLöschen
  4. Der Stollen sieht köstlich aus, liebe Stine und so liebevoll dekoriert.
    Habe gestern und heute früh - ich durfte allerdings bis 7.00 Uhr schlafen ;-) -
    Plätzchen gebacken. Nein, Schnee haben wir hier keinen - das Wetter ist grau in grau und so gar nicht weihnachtlich , dafür habe wir wunderbaren Plätzchenduft.
    Einen schönen vierten Advent und
    Viele Lieblingslandgrüße von Petra

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Stine,
    so ein wunderschöner Post!
    Also wer jetzt nicht in Weihnachtsstimmung ist,
    ist selber schuld ;-)
    Ganz viele liebe 4. Adventsgrüße
    sendet dir die Urte :-)

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Stine. Dein Stollen sieht ja zum anbeißen aus. Richtig schön geworden da bekommst du alle satt. Ich habe noch nie einen Stollen gebacken, muß ich auch mal versuchen.
    Hübsch sind auch deine Fotos.
    Dir ebenso einen schönen 4. Advent und liebe Grüße Jana.

    AntwortenLöschen
  7. liebe Stine,
    ein herzliches Danke für deine Rückmeldung zum Leserschwund, da es mittlerweile so Vielen so geht, wird das wohl wirklich an der technik liegen, tröstlich zu wissen, dass es nicht an einem selber oder den Posts liegt, oder?
    aber mir wurde schon mulmig da ich schon so lange nicht viel kommentiere! Man weiß ja nie.. jetzt geht´s mir besser!
    Dein Stollen sieht so toll aus, so gemütlich bei dir!
    Stollen habe ich noch nie gebacken, da hatte ich bisher immer Respekt.
    Ich wünsche dir auf jeden Fall einen schönen 4. Advent, ganz liebe Grüße, cornelia

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Stine,

    1600 Gramm Stollen, ich bin mächtig (!) beeindruckt ;-)
    Das ist doch mal endlich ein Stollen, wie ihn sich jedes Kind früher gewünscht hat.
    Schien ein toller Sonntag gewesen zu sein bei dir!

    Genieße den Abend noch.


    Deine Mona von
    Fleur & Fatale

    AntwortenLöschen
  9. Hmmmmm.... Stine. Da wart ihr aber fleißig ihr beiden. Die Stollen sehen zum Anbeißen gut aus und jetzt weiß ich auch wo der ganze Schnee liegt. Auf deinen Stollen!!!!! Ich bin froh, dass die Keksreserven schon langsam dem Ende zu gehen, so komme ich nicht zu sehr in Versuchung meine Speckröllchen zu formen.
    Wünsche dir und deiner Familie noch eine genüßliche Wartezeit aufs Weihnachtsfest.
    Alles Liebe Manuela.

    AntwortenLöschen
  10. Stollen sind ja nicht so meins, aber die Aufmachung ist fabelhaft. Er wurde von Dir herrlich in Szene gesetzt. Schöne Weihnachten!

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  11. Stollen.. hach.. Kindheitserinnerungen werden wieder wach, als ich mit meiner Mama noch gebacken habe ;)) leider ist das Familienrezept verschütt gegangen und meine Mama erinnert sich nicht mehr.. schnüffel! Ganz wunderbare, bezaubernde Fotos, liebe Stine!! Euch eine funkelnde Weihnachtswoche, Nicole

    AntwortenLöschen
  12. Stollenkneten kommt einem Fitnessstudio-Workout recht nahe... ;-) Hierbei hat man aber ein noch besseres Resultat am Ende. Und eine leckereres! Auch die gebrannten Mandeln sehen einfach zum Reinbeißen aus! ich liebe gebrannte Mandeln!
    Viel Spaß im Erzgebirge und ich drück dir und mir die Daumen, dass es dann doch noch schneit! Oder Raureif! Den würde ich auch nehmen!
    Liebe Grüße und schöne gemütliche Feiertage!
    Solveig

    AntwortenLöschen
  13. Toll gemacht! Und ich schnuppere den Duft ... hmmmmm
    So schöne Fotos! Einfach herrlich.

    Danke für deinen Besuch bei mir ♥ - zu deiner Frage: Nein, leider gibt es die Tässchen nur für Kinder. Schade, gell.
    Hab's gut und eine schöne und gesegnete Weihnachtszeit!
    ♥lichst, Gisa

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Stine,
    selbstgebackener Stollen, lecker.
    Wird nur noch getoppt von gebrannten Mandeln.
    So ein Wochenende alleine mit dem Jüngsten war bestimmt schön.
    ich finde es schön, wenn alle da sind, aber wenn nur einer da ist, genieße ich es auch sehr.
    Dir einen schönen Abend, ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Stine!
    Jummy, sieht superlecker aus euer Backergebnis. Ich komm zum Kosten wenns wär ;D
    Von den 1680gr kann man ruhig was abgeben ;P
    Obwohl, die Mandel würd ich auch nehmen ;D Grad hab ich auf einem Blog gelesen, wie easy man sich gebrannte Mandeln selbst machen kann. Das werd ich sicher mal versuchen. ;)
    hab noch ein paar wundervolle Tage bis zum Fest und ein paar besinnliche Feiertage.
    <3 Martina

    AntwortenLöschen
  16. Schnee???? Neeeeee???? Weit und breit nicht in Sicht :-)!!!
    Grüß mir das Erzgebirge - ein frohes Weihnachtsfest euch allen! Martina

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Stine,
    also wenn ihr den Stollen nicht schaffen solltest, ich würde mich glatt opfern! So lecker sieht der aus!
    Aber Du hast schon Recht, irgendwie muss man sich ja in weihnachtliche Stimmung versetzen!
    Liebe Grüße
    Vanessa

    AntwortenLöschen