Dienstag, 15. Juli 2014

Mein Buchtipp Nr. 2 und dazu passende Fotos

Ein herzliches Hallo an alle Leseratten.
Ein herzliches Hallo auch an alle die, die nicht so gern lesen und trotzdem bei mir reinschauen. Für euch versuche ich das Buch in passende Bilder zu verwandeln und euch somit vielleicht eine kleine Freude zu machen.
Es ist wieder soweit und die liebe Nicole http://niwibo.blogspot.de/ läd wieder ein zum Buch des Monats.
Hier meine Buchvorstellung: 



Name: "Was wir nicht haben, brauchen Sie nicht" 
               Geschichten aus der arschlochfreien Zone       
Autor:    Dieter Moor
Seiten: 298

Inhaltsangabe:

Erstmal zum Autor. Es ist Dieter Moor, ein  ist ein schweizer Fernseh-Moderator, er ist im Fernsehen des gesamten deutschsprachigen Raums tätig. Kennt ihr vielleicht.
Ich selbst bekam den Tipp zu dem Buch von einer Arbeitskollegin und gebe ihn heut an euch weiter.
Der Titel sagt doch schon alles und genau so geht es auch weiter. Lustig und unterhaltsam beschreibt er seinen Weg aus der Schweiz nach Brandenburg in das Dörfchen Amerika, auf einen Bauernhof. Er und seine Frau möchten sich den Traum vom eigenen Bauernhof verwicklichen. Kann das gut gehen? Ja! Aber lest selbst. Das Buch zeigt auf, welche Situationen eintreten können bei solch einem großen Neubeginn und Herausforderungen, mit denen er vorher nicht gerechnet hatte.





Meine Meinung:

Eine wunderbare Sommerlektüre. Lustig und kurzweilig läd es zu einem Leseabenteuer ein. Ich habe es verschlugen und in der Zeit des Lesens immer ein Lächeln im Gesicht gehabt - manchmal auch echte Tränen vom Lachen. Tatsächlich habe ich auch beim Lesen ab und an richtig laut gelacht, die Leute, die mich dabei beobachtet haben, dachten wahrscheinlich: "Die spinnt." Aber egal, ein bissel spinnt jeder. 
Eigentlich ist es ein wahre Liebeserklärung an die Brandenburger. 
Alle die auch gern lachen, sollten dieses Buch unbedingt zur Hand nehmen.




Bis bald Stine, die schon ein neues Buch für den kommenden Monat in petto hat. Nur soviel schon mal vorweg. Es wird dann einen ernsten Hintergrund haben, jedoch auch so manche lustige Begebenheit. Lasst euch überraschen und kommt mich auch da wieder besuchen, wenn es heißt "Buch des Monats".

Für all die, die nicht so gern lesen kommen jetzt noch paar Fotos, damit ihr auch noch was von dem Post habt.




Diesen kleinen Kerl hätte ich am liebsten mit heim genommen zu den Blattläusen auf der Rose.




Das letze Getreide und ein paar Kornblumen habe ich vom Feld geholt, die Mähdrescher waren schon recht fleißig. Jetzt muss ich fleißig sein und zwar im Haus. Der ganze Dreck legt sich so richtig schön überall ab :-(







Nun bin ich gespannt ob jemand von euch das Buch auch schon gelesen hat und ebenso seinen Spaß hatte.

Kommentare:

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. Hej Stine,
    nein das Buch hab ich noch nicht gelesen ...

    Ich finde die Getreidefelder momentan so wunderschön.
    Mir fällt da immer das Lied:
    "Ein Bett im Kornfeld ein"
    *lalallaala*
    Unlängst als wir walken gegangen sind, mein Freund und ich, hab ich das so vor mich hingesummt....

    Deine Tina

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Tina,
    jetzt hab ich nen Ohrwurm ;-) und vielleicht auch noch mehr Leser ;-)
    einen schönen Tag von Stine

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen Stine,
    nein, das Buch kenne ich noch nicht.
    Kommt auf meine Liste.
    Ich habe meinen Post gerade veröffentlicht, Du kannst Dich jetzt auch verlinken.
    Dir einen schönen Tag und Danke fürs Mitmachen,
    liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Guten Morgen, meine liebe Stine
    Na, da hast du mich jetzt aber neugierig gemacht! :0)
    Das werde ich mir holen
    Vielen Dank für den Tipp
    Ich wünsche dir noch eine schöne Woche
    Allerliebste Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  6. Ein spannender Titel und ich kannte das Buch noch nicht. Danke fürs Vorstellen!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  7. Guten Morgen Stine,
    ich kenne das Buch nicht und danke Dir für die Vorstellung.
    Schöne Bilder hast Du aber dazu ausgesucht.
    Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
  8. ...wenn ich Jemand mit Buch in der Hand lachen sehe, liebe Stine,
    denke ich nie, der spinnt, sondern möchte fragen, um welches Buch es sich handelt...das hast du ja schon beantwortet...merke ich mir mal vor...
    noch eine Frage dazu: heisst Geschichten im Titel, dass es einzelne Geschichten sind oder ist es ein Roman?
    deine Fotos dazu sind toll,

    lieber Gruß
    Birgitt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, es ist kein Roman. Es sind einzelne in sich abgeschlossene Kapitel.

      Löschen
  9. Liebe Stine,
    nicht erschrecken, ich hinke acht Post`s hinterher und "dresche" von hinten das Postfeld bei dir auf *hihi*
    Deine Buchvorstellung hört sich wahrhaftig interessant und lustig an und wandert umgehend auf meine Liste *DANKE*
    auch für die schönen Bilder, bin zwar eine Bücherratte, hab mir aber deine wunderschönen Bilder quasie als Bonus gegönnt ;-)
    gaaaanz <3liche Grüße von mir ;o)

    AntwortenLöschen
  10. Guten Abend Stine,
    schon der Buchtitel ist vielversprechend und das Buch kommt auf jeden Fall in die engere Wahl als Urlaubslektüre.
    Aber ich muss Dir kurz eine kleine Geschichte erzählen:
    Meine Mutter musste ihre Schwangerschaft größtenteils in einem Krankenhaus in Berlin verbringen. Ihr wurde nicht langweilig, da ihre Mitpatientin sehr unterhaltsam war. Kein Wunder, denn sie schrieb und malte für das Kinderfernsehen in der DDR. Sie bekam einen Sohn, Paul und meine Mutter mich, Stine. Lustig, oder? Oder großer Zufall.
    Liebste Grüße aus dem Schwabenland
    Stine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ne, das kann kein Zufall sein! Vielleicht hat sie ja Paul und Stine erfunden? Musst du mal googeln nach "Paulchen und Stine" da findest du die Figuren die ich meine.

      Löschen
  11. Liebe Stine,
    danke für die Vorstellung dieses Buches. Ich wusste bislang
    nichts davon. Ich mag Dieter Moor sehr und versäume kaum eine
    Sendung von ihm: Titel, Thesen, Temperamente (TTT)
    Einen schönen Abend wünscht Dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Stine,
    dies Buch habe ich auch schon gelesen und mich köstlich amüsiert! Unter anderem! Wirklich lesenswert, da gebe ichj dir Recht!
    Liebe Grüße von Sabine

    AntwortenLöschen
  13. liebe Stine,
    das buch kommt in den "urlaubskoffer" - sprich unbedingt in den gartenkorb ;)
    hab dank - ich kenne dieter moor und wusste, dass er landwirt geworden ist, nicht aber, dass er darüber ein buch geschrieben hat - fein!
    das marienkäferbild ist so schön!
    liebe grüße
    dania

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Stine,
    ich zähle mich immer noch zur Kategorie Leseratte, obwohl ich in letzter Zeit leider viel zu wenig dazu komme Hat wahrscheinlich auch etwas mit meinem Einstieg in die Bloggerwelt zu tun, denn nun verbringe ich einen Großteil meiner Freizeit hier…. *hüstel*
    Das Buch kenne ich noch nicht, aber es hört sich nach könnte-mir-auch-gefallen an. Habe gleich mal geschaut, es im Bestand einer Bücherei vor Ort schon entdeckt und gleich mal auf meine Liste Möchte-ich-gerne-lesen gesetzt. Danke für den Tipp – und für die so passenden wundervollen Bilder. Wieder ein sehr ansprechender Beitrag von dir!!!

    Ganz ♥-lich grüßt
    Uschi, die noch ein wenig hier rauf- und runter scrollen und die bezaubernden Aufnahmen genießen wird

    AntwortenLöschen
  15. Huhu Stine,
    als ich noch im Buchhandel gearbeitet habe, hab ich das Buch ungefähr tausend Mal in der Hand gehabt, aber irgendwie hat es mich nie gereizt. Wenn ich aber so lese, worum es geht, sollte ich es vielleicht doch mal zur Hand nehmen. Immerhin sind wir auch auf einen Bauernhof gezogen. :-)
    Jedenfalls liiiieben Dank für den Tipp! Wie du weißt, liebe ich Buchtipps..also mehr davon. ^^
    Liebe Grüße, Kathy

    AntwortenLöschen
  16. Da hast mich echt neugierig gemacht, liebe Stine!
    Ich mag die Stimme von Dieter Moor so gerne, so schön sonor ...
    Wunderwunderschöne Bilder vom Getreidefeld - gut, dass du es noch fix vorher geschafft hast!

    Viele liebe Grüße, Frauke

    AntwortenLöschen