Sonntag, 14. September 2014

Buch des Monats


Morgen ist schon wieder der 15. im September und da ist es Zeit für das Buch des Monats bei Nicole. Ich bin einen Tag zu früh, weil morgen doch auch noch Makro-Montag ist und die zwei Beiträge möchte ich nicht mischen ;-) Also heut schon mal mein Buchtipp für euch.

In diesem Buch dreht sich alles um ein Entenküken.


Name: "Ich dachte, ich wär ein Panther"
Autor: Paola Mastrocola
Seiten: 199





Inhaltsangabe:
Ein Entenküken fällt aus einem LKW (wie auch immer es überhaupt auf dem Laster gelandet ist) und rollt direkt vor eine Mülltonne in einen Pantoffel. Ganz allein auf dieser Welt denkt es nun, dass der Pantoffel ihre Mutter wäre. Verwunderlich ist es schon für sie, warum sie mit ihrer Mutter nicht die Welt erkunden kann, keine Spaziergänge usw. machen kann und ihre Mutter so unbeweglich ist. Ihre Welt umfasst das nähere Gebiet der Mülltonne, denn ihre Mutter würde sie selbst für ihren Freiheitsdrang nie allein lassen. Doch dann macht sie die Bekanntschaft eines Bibers und dieser baut ihr ein Wägelchen…auf diesem kann sie von nun an ihre Mutter überall mithinnehmen.


So erkundet sie nun erstmal die Welt der Biber. Schlussendlich denkt sie, sie wäre ein Biber, denn niemand kann ihr sagen was und wer sie ist. An Äußerlichkeiten merkt sie, dass sie jemand anderes sein muss, aber wer? Eines Tages ist ihre Mutter verschwunden und sie  macht sich auf die Suche nach ihr und so trifft sie eine Fledermaus und denkt von nun an, sie wäre ein Fledermaus und lässt sogar die morgendliche schwarze Dusche über sich ergehen. Wenn sie doch nur wüsste wer sie ist. Flügel hat sie ja schon mal, aber eben gelbe…… Kopfüber schlafen ist auch nicht so ihre Sache....Ihr neuer Fledermausfreund Fledder wäre jedoch lieber gelb. Eine komische Welt und so macht sie sich weiter und landet in der Langbeinsiedlung.

   

















Ob sie in der Langbeinsiedlung richtig ist....und was dieses Entchen noch alles erlebt und wen sie alles auf ihrer Reise zu sich selbst trifft und ob sie glücklich wird, das lest mal selbst. Glaubt mir, es passiert noch richtig viel.
eine Prinzessin

sieht so ein Biber aus?



Meine Meinung:

Ein Buch über die Suche nach sich selbst, nach der eigenen Identität. Kennen wir das nicht alle? Nur mit dem Vorteil, dass wir gesagt bekommen wer wir sind, wir einen Namen haben. Ein Buch, das ständig neue Fragen an das Leben aufwirft und mich oft nachdenken lassen hat. Es sind ganz einfache Worte in dem das Buch geschrieben ist, aber nicht kitschig! Jedoch mit Hang zur Irionie. Eine sehr nachhaltige Wirkung hinterlässt es. Zumindest empfinde ich es so. Es lässt einen weiterlesen um zu wissen was mit dem Entchen wird. Das ist kein Buch, das man liest und danach in das Regal stellt, so nach dem Motto: „Der Gärtner war´s“. Nein, das Buch lässt einen auch danach noch viel an den Inhalt denken und wer sowas mag, der ist damit gut beraten. Der Sinn des Lebens und das Finden des eignen Ichs aus der Sicht einer kleinen Ente geschildert. Eine Art Fabel würde ich sagen. Alle Tiere haben eine Persönlichkeit, die dem einem oder anderen Menschen(schlag) zugehörig ist.  Ein großartiges Buch über Freundschaft und Liebe, aber auch Enttäuschungen. Dieses Entchen schließt man sofort ins Herz. Übrigens gibt es auch noch einen zweiten Teil, wie ich jetzt erst erfahren habe und er steht jetzt schon auf meiner "Haben-Liste". Denn dort werde ich erfahren wie ihr Leben weiter ging.





Bei uns darf sie einfach ein Entenküken sein und wohnt in einem alten Käfig, man beachte (!) mit eigener Türglocke ;-) 

Ich wünsche euch eine schöne Woche und bin auf eure Bücher gespannt. 
Meine Buchvorstellung schicke ich morgen an Nicole.



Schaut doch mal bei ihr rein.

P. S. Bei Nicole habe ich letztens Glück gehabt und bin aus dem Lostöpfchen gezogen worden. Dies hat mich erreicht und alles hat schon seine Bestimmung bzw. Platz gefunden. 




Stine

Kommentare:

  1. Stine, dieses entzückende Entenküken ist wirklich Euch? Und es lässt so geduldig Bilder mit sich machen?
    Das ist ja so niedlich, wie hast Du denn die Schleife um den Hals bekommen?
    Die Bilder sind fast noch besser als die Buchvorstellung, aber auch die hört sich gut an.
    Mal sehen, das Buch kommt auf jeden Fall auf meine Liste.
    Danke Dir fürs Mitmachen und hab noch einen schönen Sonntag, liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. für diese Fotos musste ich mich eines Präparats bedienen....solche Fotos wären sonst nie drin gewesen.

      Löschen
  2. Das klingt nach einem tollen Buch - ein Buch, dass mich schon aufgrund Deiner Beschreibung anspricht ! Und wie Du den Beitrag bebildert hast: einfach zu schön!

    Hab einen schönen Sonntag
    Jacqui

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja so wunderbar bildlich beschrieben!
    Ich bin ganz fasziniert von Buch und Bilder.
    Eine Geschichte, die nachdenken lässt.
    Sowas ist ganz nach meinem Geschmack.
    Hol ich mir das ist ganz klar!
    Wünsche dir eine traumhafte Zeit~Susanne~

    AntwortenLöschen
  4. was für ein herzallerliebstes entlein!!! danke für die buchvorstellung, ich finde das buch sehr interessant!!! und dein gewinn kann sich wirklich sehen lassen, du glückspilz!!!
    alles liebe und einen schönen sonntag wünscht dir angie

    AntwortenLöschen
  5. Stine, wie kann sich die Autorin freuen - SOLCH eine Buchvorstellung!!! Ist ja wohl überirdisch - mit solch viel Liebe. Macht wirklich neugierig auf diese Fabel.
    Ist das etwa das Küklein, dem ich die Ehre habe, ein Krönlein zu zaubern??? Dann sag mir einfach die mm des Ringleins, das das Köpflein am besten zieren würde, und ich mache Dir ein Krönlein so fein, dass es auch wirklich nicht drückt und wunderbarst ziert. Ich denke die mm des Ringleins sind ein guter Anhaltspunkt für mich, ein weeenig kleiner werde ich es machen. Schreib mir einfach die mm des Ringleins, ja, so machen wir es :))
    Alles Liebe, die Méa

    AntwortenLöschen
  6. Hallo liebe Stine,
    das ist bestimmt ein wunderbares Buch. Das kleine Entchen ist sooo süß und das es sich geduldig von Dir fotografieren lies....hast Du es mit etwas gelockt?

    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag
    Biggi

    AntwortenLöschen
  7. Das Buch kaufe ich mir - ganz sicher!!! Und die süßen Entenfotos. Du hast dir soviel Mühe gemacht. Und dann das mit dem Schuh - sie zieht ihre Mami - nee, wie goldig! Das hat mein Herz berührt! Danke und einen schönen Sonntag! Martina

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Stine,
    das vorgestellte Buch scheint ganz nach meinem Geschmack zu sein. Denke, ich wärde es mir bestellen. Danke für den Tipp.
    Und nun zu deinen bezaubernden Fotos. Mein erster Gedanke war: Ach Gott, wie niedlich. Der zweite: Ob das kleine Entlein wohl Gefallen an der Sache hatte???
    Ich habe die Kommentare schnell mal überflogen, ob die Frage schon gestellt worden ist und gleich im ersten deine Antwort entdeckt, aber was genau meinst du denn mit „…musste ich mich eines Präparats bedienen“? Handelt es sich dabei um ein Stofftier, ein ausgestopftes Entenküken… ?

    Einen angenehmen Sonntag, der hoffentlich auch eine regenfreie Zeit beinhaltet, wünscht dir
    Uschi

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Stine,
    Danke für die interessante Buchvorstellung.Du hast sehr schöne
    Bilder gemacht und Dir auch bei dem Text viel Mühe gegeben.
    Also wer jetzt das Buch nicht kauft... ;-))) Ich wünsche Dir einen
    schönen Sonntag.
    Liebe Grüße
    Christina

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Stine,
    danke für deinen Buchtipp. Beim Lesen der ersten Sätze dachte ich zunächst an ein Kinderbuch, aber nein, dieses Buch werde ich mir auch bestellen. Deine Buchvorstellung macht mich neugierig. Deine Fotos dazu sind der Hammer. Genial, wenn es, wie Frau Sonnenhut mutmaßt, ein Stofftier wäre.
    Ich wünsche dir einen schönen Restsonntag.
    LG, Beate

    AntwortenLöschen
  11. Was für eine niedliche Buchvorstellung! Voll schön!
    Und das Türglöckchen am Käfig gefällt mir besonders gut :-)
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Stine,

    die Geschichte hört sich sehr interessant an und die Bilder dazu sind der "Oberhammer" :)
    hätte man als Beiwerk ins Buch nehmen sollen ;)

    Vielleicht werde ich mir dieses Buch tatsächlich kaufen ich mag solche Sachen.

    Liebe Grüße
    Björn :)

    AntwortenLöschen
  13. Hallo liebe Stine,
    wie versprochen hab ich mir deine Buchvorstellung durchgelesen und du hast Recht, irgendwie passt dein Post heute zu meinem gestrigen!
    Die Geschichte hört sich jedenfalls sehr interessant an und ich denke, es wird sogar einen Platz auf meiner Weihnachtswunschliste bekommen (ja, wir fangen früh an unsere Wünsche für Weihnachten zusammen zu sammeln ;)) ).
    Achso und nun trage ich mich erstmal in deinen wunderhübschen Blog ein. Ich dachte, ich hätte das schon längst getan... - ich verlier' ein bisschen den Überblick. ;))
    Herzliche Grüße, Frau Vabelhaft

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Stine,
    Eine entzückende Buchvorstellung :-)
    Herzliche Grüsse,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  15. Schöne Bilder hast Du gemacht.
    Lieben Gruß
    Katala

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Stine,
    ich dachte bei dem ersten Foto, das Entlein sei echt. So schön hast Du es abgelichtet.
    Und ja, Deine Buchvorstellung macht neugierig...
    Viele liebe Grüße Synnöve

    AntwortenLöschen
  17. Fein, fein, fein!
    Das Küken und das Buch. Und dazu dein Text & die Bilder - die Autorin sollte wirklich davon erfahren!

    Ich bin schon auf deine Makros morgen gespannt ;-)

    Hab' einen schönen Abend und viele liebe Grüße ... Frauke

    P. S.: Bis jetzt hat's nur Rosenblätter aus dem Kübel auf die Terrasse geregnet - aber immerhin ;-)

    P. P. S.: Hast du schon ein bisschen mehr Herbst im Haus? Ich komme im Moment irgendwie zu nichts - ewig ist die Zeit weg und schon spät abends ... Und Gewitter kommen auch keine mehr vorbei! Immer nur bei den anderen, bäh ;-)

    P. P. P. S.: Das wäre echt der Hit, wenn wir nur mit Sonne, Wind und Regen so wunderschön wie unsere Blumen wären ... Eine schöne Idee!!

    P. P. P. P. S.: Du schreibts zu selten Posts ;-)
    Den Setzkasten habe ich aus einem Sozialkaufhaus. Der ist in meiner Werkstatt total zugestaubt, weil ich nciht so richtig wusste, was ich damit machen solle & will. Und dann kam der Herbst ... ;-)

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Stine,
    das Küken ist ja obersüß. Enten sind eh so knuffig. Ich hätte
    auch immer gerne welche (zu Hühnern konnte ich meinen Mann
    ja schon überreden :-)). Zum Buch hört sich interessant an,
    manchmal suche ich auch noch zu mir selbst :-)
    Ganz liebe Grüße, Christiane

    AntwortenLöschen
  19. Hey liebe Stine!
    Sooooo ein süßes Küken ♥♥♥
    Ich wünsch dir für morgen einen schönen Wochenstart und schick dir viele Grüße
    Die Ulli ☺

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Stine,
    Deine Bilder sind ja entzückend. Das Entenküken mit dem Spitzenkragen zu niedlich. Das Buch scheint richtig gut zu sein.
    Liebe Grüße Elisabeth

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Stine,
    die Fotos von dem Küken sind ja wirklich der Hammer! So süß. :-)
    Und das Buch klingt auch gut. Danke für den Tipp.
    Liebe Grüße,
    Kerstin M.

    AntwortenLöschen
  22. Stiiiine, was ist das denn für ein tolles Buch??? Liebe Stine, ganz lieben Dank für deinen Buchtipp! Das ist absolut meine Welt - obwohl ich schon jetzt weiß, dass ich eh wieder mit Taschentuch dasitzen werde, wenn das Entlein mal in eine brenzliche Situation geraten wird. ... Hab es mir grad schon bestellt und freu mich total auf's Lesen! Nochmals Dankeschön!!
    Und euer Entchen ist ja herzig, mit der Türglocke. So niedlich. Voll die schönen Bilder hast du da gezaubert ... Seeeeehr schön!!

    Ganz liebe Grüße
    Nadja & filigarn

    AntwortenLöschen