Dienstag, 23. September 2014

Offizielles Willkommen dem Herbst

Heut war um 4.29 Uhr der offizielle, astronomische Herbstbeginn. Am 1. September war bereits der meteorologische Herbstauftakt.
Deshalb jetzt mal ein ganz kleiner Post für den Herbst.


Ludwig Uhland


Einkehr

Bei einem Wirte, wundermild;
da war ich jüngst zu Gaste;
ein goldner Apfel war sein Schild
an einem langen Aste.
Es war der gute Apfelbaum,
bei dem ich eingekehret;
mit süßer Kost und frischem Schaum
hat er mich wohl genähret.
Es kamen in sein grünes Haus
viel leichtbeschwingte Gäste;
sie sprangen frei und hielten Schmaus
und sangen auf das beste.
Ich fand ein Bett zu süßer Ruh
auf weichen, grünen Matten;
der Wirt, er deckte selbst mich zu
mit seinem kühlen Schatten.
Nun fragt' ich nach der Schuldigkeit,
da schüttelt' er den Wipfel.
Gesegnet sei er allezeit
von der Wurzel bis zum Gipfel!


Bei diesem Gedicht werden Kindheitserinnerungen wach. Es ist mir noch aus der Schule bekannt.



Vergessen!?
Vergessen wurde bei dieem Maisfeld wohl ein Pflänzchen.


Ungewöhnlich gefallen....scheinen diese Tannenzapfen. Sie scheinen wie bei einem Brettspiel aufgestellt.


 
Eine wunderschöne Herbstzeit - nun offiziell - wünscht euch

Stine

Kommentare:

  1. Ich wünsche dir auch eine wunderschöne Herbstzeit!!
    Genießen wir ihn und freuen wir uns.

    Herzlich Willkommen lieber Herbst, schön dass du da bist :-)

    Schönen Dienstag!!
    Deine Tina

    AntwortenLöschen
  2. Die wünsche ich Dir auch!!!:-) Das Gedicht ist klasse, das weckt auch bei mir Kindheitserinnerungen. Vorallem auch das Klettern in den Apfelbaum.....:-) Was für eine schöne Zeit!!!
    Liebe Grüße und einen guten Start in den Herbst! Diana

    AntwortenLöschen
  3. Der Herbst ist und bleibt einfach meine Jahreszeit.....Schön wie du ihn mit dem Gedicht und den tollen Bildern begrüßt.....VG Dani

    AntwortenLöschen
  4. Oh ja, jetzt wird es soooooooooo stimmungsvoll, nicht? Mache mich heute auch an einen Herbskranz, nachdem ich einen geschenkt bekam und alle was von ab haben wollten. Jetzt heißt es also einweichen und teilen, hihi.
    Deine Bilder sind immer richtig schön, zur Zeit brummt hier ja mein Atelierchen und ich komme manchmal nicht mal in den Park - dann spaziere ich einfach immer mit Dir ;))).
    Uuuuuuuuuuuuuuuuuuund: Dein Kröneleinelienchen ist fast fertig - bin stolz - es ist soooooooooooooo zart und zauberschön, aber im Moment fällt es immer noch auf die Nase, hihi, muss das Übergewicht noch ausgleichen, jou. Und dann kann es auf die Reise gehen zu Dir und dem Küken :))
    Alles Liebe, die Méa, die das Winzkrönchen webt :))

    AntwortenLöschen
  5. hallo stine,
    das gedicht ist auch von einem schwaben, dem ludwig der hat einige wunderbare sachen
    geschrieben.
    schön, dass du in deinen blog aufgenommen hast.
    ich bin auch ein herbskind obwohl ich ein wintertyp bin.
    mit lieben grüßen eva

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Stine,
    wunderschön ist das Gedicht. Dann wollen wir den,hoffentlich, goldenen Herbst doch recht herzlich begrüßen
    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  7. Ja nun ist er offiziell der Herbst. Gespürt, gefühlt und gerochen haben wir ihn ja schon vorher.
    Gestern Abend war es bei uns schon richtig kalt, fünf Grad. Brrrr....da mag ich den Sommer lieber.
    Dem Sommer hinterher trauernde Grüße
    Stine

    AntwortenLöschen
  8. Hallo liebe Stine,
    ja, das ist Herbst. Die Türdekoration ist allerliebst.
    Viele Grüße Synnöve

    AntwortenLöschen
  9. Bist Du extra wach geblieben, um dem Herbst 'Hallo' zu sagen? Ich bin ja auch herbstverrückt, aber mein Schönheitsschlaf geht vor ;). Das wunderschöne Lied von Uhland kenn' ich auch noch, das durfte zum Glück auch in der DDR gesungen werden :). Schön, dass Du's hier noch einmal wiedergegeben hast mit dem passenden Photo. LG Su

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Stine!

    Dir auch einen wunderbaren Herbst!

    Die Bilder heute sind such wieder so schön!
    Alleine die Tür ist ein wahrer Augenmagnet!

    Herzlich grüße ich Dich!

    Trix

    AntwortenLöschen
  11. Liebe tine,
    so mag ich den Herbst!
    Schönes passendes Gedicht von Herrn Uhland, meine AApfelbäume tragen auch... hab sie schon fotografiert.

    LG Marita

    AntwortenLöschen
  12. Tolle Fotos, liebe Stine.
    Wir hatten heute morgen knapp 4 Grad - das passt perfekt zum Herbstbeginn :-).

    Greetings & Love
    Ines

    AntwortenLöschen
  13. Hallo liebe Stine,
    das sind sehr schöne herbstliche Bilder und ich finde es toll, dass du so nette Dinge entdeckst und zeigst!!!
    Hab einen schönen, sonnigen Herbstanfang,
    liebe Grüße,
    Ute ✿

    AntwortenLöschen
  14. Ganz ehrlich: dieses Gedicht kannte ich noch gar nicht. Es ist wunderschön - wie die Bilder und deine Gedanken dazu! Danke! Martina

    AntwortenLöschen
  15. Ich bin auch ganz ehrlich liebe Stine, das Gedicht kannte ich bisher auch noch nicht, aber jetzt ☺
    Bei deinen Bildern hattest du wieder ein gutes Auge für die Details, sehr schön !
    Hab noch einen wunderbaren herbstlichen Tag und liebe Grüße von der
    Ulli

    AntwortenLöschen
  16. Was für wunderschöne Aufnahmen und Worte von dir vom Herbsttag und das Gedicht so passend!
    Ich wünsche dir einen schönen Herbstanfang!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  17. Hallo liebe Stine,
    schöne Herbstbilder hast Du mitgebracht, ja nun ist er da und ich hoffe wir bekommen einen schönen Herbst. Das Gedicht passt wunderbar dazu. Bei dem Foto mit den Tannenzapfen dachte ich die hättest Du extra fürs Foto so hingestellt :)

    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Stine,

    nun ist er endgültig da der Herbst, man merkt es denn gleich gestern war es abends ziemlich frisch und sogar die Autoscheiben laufen nun wieder an - glücklicherweise sind sie "noch" nicht gefroren :)

    Wenn ich jetzt hier so hinaus auf die Birke sehe, die sieht ziemlich müde aus - da werden bald die Blätter fallen und fliegen im Wind.

    Liebe Grüße
    Björn :)

    AntwortenLöschen
  19. Ich heiße den Herbst auch willkommen.
    Es wird wieder gemütlich daheim. Mit Decken und Kerzenschein.
    Und wenn draußen die Sonne scheint, wird die Welt in Gold und Rot getaucht. Wunderschön.

    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
  20. DANKE Stine, den wünsch ich dir auch... Das Zapfenbild ist köstlich gg
    Ganz liebe Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Stine, lass uns den Herbst mit seinen bunten Farben willkommen heißen. Freue mcih schon auf schöne Herbstbilder.

    Liebe Grüße Andy

    AntwortenLöschen