Samstag, 14. Februar 2015

es müssen nicht immer Blumen sein

....Gedanken zum Valentinstag....

Ich warne schon mal vor, wer ausschließlich romantisch und vielleicht gerade frisch verliebt ist, sollte vielleicht nicht weiter lesen....

Ich sehe so viele schöne Beiträge bei euch zum Valentinstag und sie gehen mir auch mit den dazu schönen Fotos direkt ins Herz. Ich selbst kann diesem Tag und der Schenkerei selbst nicht so viel abgewinnen. Warum? Ich bin schon immer ein Mensch gewesen, der nicht auf Knopfdruck funktioniert. Ich bin gern spontan und Daten die ein Kalender vorgeben sind nun mal nicht wirklich spontan für mich. Ein Kalender gibt für mich Termine beim Arzt oder ähnliches vor...da wäre Spontanität auch recht unangemessen. Ich bin kein Faschingsfan, ich kann nicht auf Jetzt und Gleich in ein Kostüm schlüpfen und den lustigen Clown darbieten. Klar, bin ja auch keine Schauspielerin. Auch Geburtstage und dergleichen sind schwierig für mich, zumindest wenn es meinen eigenen Geburtstag betrifft. Ich kann es nicht ab, wenn eine Menschenmenge auf mich zuströmt und mich umarmt und mit Wünschen überfällt. Auch wenn es lieb gemeint ist. Sofern es geht, habe ich zum Beispiel an meinem Geburstag frei und bin nicht auf Arbeit. Glückwünsche einen Tag später oder noch später kann ich einfach besser verkraften.
Der Valentinstag ist zweifelsohne ein ganz besonderer Tag und halt ein Tag an dem man sich speziell seine Liebe zeigen will. Besonders wenn sie noch ganz frisch ist. Ich frage mich aber immer an diesem Tag:
Kann ich das aber nicht an jedem anderen Tag auch. Kommt es da nicht wirklich direkt von Herzen? Kann ich nicht auch an einem anderen Tag Blumen bekommen oder warum auch Blumen? Ein wenig Zeit füreinander ist sooooo viel wert und ein gutes Gespräch kann nicht verwelken, sondern im Herzen weiterleben.
Blumen oder eine Kleinigkeit außer der Reihe geben mir einen Kick, weil es so unerwartet kommt und mich da glatt aus den Schuhen haut. Heut Blumen oder eine Kleinigkeit zu erwarten ist wie eine Waschmaschine schon vorprogrammiert.......

Ich hoffe meine Worte stoßen euch nicht vor den Kopf, denn jeder kann diesen Tag so leben wie er es möchte. Nur halt ich bin da wohl ein wenig anderes gestrickt. Diesen Gedanken musste ich jetzt ein wenig Raum geben und sie mussten raus. 

Übrigens finde ich es ganz entzückend, wenn ich an dem heutigen Tag so ganz junge Burschen aus dem Blumenladen kommen sehe und sie einen verpackten Blumenstiel (vermutlich eine Rose) in ihren Händen halten. Die erste Rose für die erste große Liebe zu kaufen ist bestimmt irgendwie komisch oder macht aber stolz wie Bolle, weil man auch endlich dazu gehört.

Wie auch immer - euch allen einen wunderschönen Tag und vor allem Zeit füreinander.

Stine

Einen Blumengruß lasse ich trotzdem hier, denn Blumen liebe ich sehr. Egal an welchem Tag.


Kommentare:

  1. Liebe Stine, da hast Du sehr recht - warum an diesem einen Tag?
    ABER, oft braucht es auch einen Anlaß, zu sagen: so, heute ABER, heute verbringen wir Zeit miteinander- und dann ist diese Zeit auch sehr kostbar und hallt vermutlich lange nach. Und darüber kann man sich dann sehr freuen!
    Wie Du schon schreibst: alles hat seine 2 Seiten.
    Liebe Grüße, Jacqui

    AntwortenLöschen
  2. Ich gebe dir ja so Recht!
    Ich liebe jeden Tag...mal mehr mal weniger.
    Aber zeigen tu ich es, wann ich es will, fast jeden Tag!
    Hab einen schönes Wochenende
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Stine,

    ich habe mal gelesen, dass es immer gut ist, Menschen zu treffen, die beim Gehirn den gleichen Architekten hatten. So geht es mir mit Deinen Gedanken, sie treffen auch so sehr auf meine zu.
    Ich glaube aber auch, dass es mit einem gewissen Alter zu tun hat - und wenn ich meine 19/20 jährigen Kinder sehe und bei ihnen "klugscheissern" will, "dass es doch jeden Tag ....... und dass nicht Geschenke zählen....... das gemeinsame Zeit das wichtigste ist......., ", bleibe ich dann einfach still und freue mich daran, dass sie so bemüht sind, sich so viele Gedanken machen und mit ihrem bescheidenen Geld versuchen, etwas ganz besonderes zu schenken. Da sehe ich wieder, dass jede Zeit seine besondere Qualität hat und es gut ist, wie es ist.

    Alles Liebe und einen schönen Valentinstag, an dem Du Dir selbst ganz besonders viel Liebe schenken kannst.
    Veronika

    AntwortenLöschen
  4. Erinnerst Du Dich vielleicht an meinen Kommentar von gestern.. dabei bleib ich.. Du weißt die Dinge ins rechte Licht zu rücken.. lächel! Dir ein wunderbares Wochenende!! Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Guten Morgen!
    Ja, üblicherweise weigern wir uns regelrecht, uns zwangszubeglücken, weil die Industrie das gerade erwartet :-) Selbst die Blumenfrau gestern meinte, ich solle mit dem geplanten Strauß noch ein paar Tage warten, alles, gerade aber Rosen, seien zur Zeit unverhältnismäßig teuer.
    Aber ich habe es als schönen Anlass gesehen, noch mal mit den Kindern zu basteln, und es macht uns Spaß, deswegen noch mal kreativ zu sein. Und das Schönste - plötzlich fragt sich der Junior die Wasserfarben und vertieft sich endlich noch mal ins malen, so schön. Normalerweise zeichnen sie beide viel und dann muss es nahezu perfekt werden, und gestern ging es einfach mal ums Ausprobieren.
    Also, bei uns ungewöhnlicherweise sehr rosalastig schick ich Dir liebe Grüße und wünsch Dir einen schönen Tag! Petra

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Stine!
    Du hast mir jetzt regelrecht aus dem Herzen gesprochen...Ach ja...ich fühle ganz und gar genauso! Vor einigen Tagen habe ich zwar meinen kleinen Valentinspost bereits in meinem Blog veröffentlicht. Aber nicht ausgerechnet heute, sondern weil ich an diesem einen Tag mein Fotoarchiv am Computer geordnet habe und auf die alten Fotos gestoßen bin. Und ich habe ja auch geschrieben, dass man sich auch außerhalb des Tags der Verliebten zeigen kann, was man für jemanden empfindet.
    Ich kann es auch nicht abtun, wenn ich auf Knopfdruck lieben, lachen und auch noch feiern muss. An meinem Geburtstag bin ich auch nie Zuhause erreichbar,sondern bin unterwegs.
    Ein Tag später von mir aus,dann lade ich gerne zu mir ein. Aber mein Geburtstag der gehört mir ganz alleine. Das finden einige Leute in meinem Umfeld sonderbar und manche sind sogar deswegen richtig beleidigt. Aber ich gönne mir dieses Recht,denn wer mich wirklich mag der lässt mich auch gewähren und akzeptiert mein Verhalten. So sehe ich das...
    Ich wünsche dir jedenfalls von Herzen einen schönen Tag! ~Susanne~

    AntwortenLöschen
  7. liebe Stine,
    ja, so ähnlich empfinde ich es auch.
    Valentinstag (oder auch der Muttertag - oder was es sonst noch gibt), diese Tage sind für nicht wichtig. Eine spontane kleine Freude ist mir tausendmal lieber.
    Ich wünsche Dir trotzdem einen wunderschönen Tag
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  8. Moin Stine,
    da kann ich dir nur zustimmen.Ich empfinde es auch so...
    Was Fasching betrifft,da mag ich diese Sendungen im Fernsehen überhaupt nicht schauen und auch sonst habe ich mit Fasching nichts am Hut...
    Einen schönen Tag
    Sabine

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Stine,
    auch ich erwarte eigentlich nichts vom Valentinstag, weil wir uns das ganze Jahr Freude bereiten.
    Eine liebe Zeichnung , ein nettes Frühstück oder einfach eine Umarmung gibt es bei uns nicht nur an vorgeschriebenen Tagen. Muttertag ist für mich ebenfalls ein ganz normaler Tag, ohne Geschenke oder Essen gehen. Man schenkt mit dem Herzen.
    Trotz allem ist es ein schöner Grund heute, Danke zu sagen. Besonders für Verliebte.
    Einen wunderschönen Tag mit deinen Lieben.
    Manuela

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Stine,
    Blumen mag ich immer - egal wann :-)
    Ganz viele liebe Wochenendsgrüße
    sendet dir die Urte :-)

    AntwortenLöschen
  11. Du stehst nicht alleine da mit deiner Meinung, liebe Stine! Auf dem einen oder anderen Blog gab es auch schon kritische Töne zu diesem Tag. Ich mag auch lieber an anderen Tagen beschenkt werden, dann, wenn es wirklich von Herzen kommt - und einfach so!! Schönes WE Martina

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Stine,
    wahre Worte hast du da gepostet. Es geht mir ganz genauso wie dir. Ich bin nicht allein, juchu:))
    LG Kirsten

    AntwortenLöschen
  13. Ein Füreinander ,schön gesagt, und das an jedem Tag.
    Mit den erzwungenen Tagen ,da sind wir ähnlich gestrickt, ich mag sie auch nicht besonders.
    Jeder so wie er mag.
    Liebste Grüße in den Abend, Klärchen

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Stine, mir geht es auch so mit meinem Geburtstag. Aber manchmal habe ich mir schon gedacht, warum ich bereit bin und Freude daran habe, den Geburtstag von jedem Menschen, der mir lieb ist, zu feiern und liebevoll vorzubereiten, aber meinen eigenen feiere ich nicht?
    Ich brauche auch keine rote Rose am Valentinstag, das war mir auch noch nie wichtig, aber ich glaube, wenn heute eine zu mir gekommen wäre, hätte ich mich darüber gefreut:-)
    glg zu Dir und noch ein schönes Wochenende,
    Susanne

    AntwortenLöschen
  15. Liebe, liebe Stine,
    du sprichst mir ganz und gar aus dem Herzen !!!!! Ich mag diese Kalenderfrohtage auch nicht und meinen Geburtstag möchte ich jedes Jahr genau so angehen, wie ich es denn möchte. Dieser Tag gehört einfach nur mir. Es hat eine Zeitlang gedauert, bis die Familie meines Mannes damit klar kam, für sie ist das nach Aussen, alles was von anderen erwartet wird, am allerwichtigsten ;-(
    Damit kann ich gar nicht, aber wir sind über die Jahre auf einen guten Kompromiss gekommen.
    Ach du Liebe, ich war schon sooooo lange nicht mehr bei dir, und es tut mir auch so richtig leid.
    Ich muss unbedingt meine Zeitfenster besser organisieren.
    und jetzt wandere ich deine Post`s zurück, wünsche dir hier noch einen wunderschönen Sonntag
    und grüße dich gaaaanz <3lich :O).....

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Stine - wie meine "Vorschreiberinnen" auch - ja, du hast recht!
    Danke für deinen reizenden Besuch und
    eine wundervolle Zeit
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  17. Ach liebe Stine,
    ich habe heute zum ersten Mal seit langer Zeit Blumen zum Valentinstag verschenkt. An euch und an meine Ma. Sie hat mir immer Blumen am Valentinstag gebracht und ich habe gar nicht gemerkt, welcher Tag war. Und letztes Jahr hat sie mich ganz traurig darauf hingewiesen, dass sie nie etwas zum Vaelntingstag bekommt. Da wußte ich, dass es ihr wichtig ist, wichtiger als mir. Und hab' ihr heute Blumen geschenkt. Sie hatte verdächtig glänzende Augen ...
    Aber ich bin ganz bei dir, jeder andere Tag ist genau so gut als Valentinstag geeignet.
    Danke für deinen Besuch heute übrigens und deine Worte - ich freu' mich noch immer! Und ja, es hat sich was an den Bildern geändert: Es hat 'klick' gemacht und ich habe meinen Stil gefunden. Und noch mehr Freude daran.

    Ich drück' dich ganz, ganz fest!! Frauke

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Stine,
    Du sprichst mir aus dem Herzen. Genauso empfinde ich auch. Witzig fand ich im letzten Jahr zum Valentinstag, dass mein Lieblingsklamottenladen anrief und mir mitteilte, wenn ich am Valentinstag einkaufen würde, gäbe es Prozente. Da mußte ich echt schmunzeln. Dachte ich doch immer, dass man etwas geschenkt bekommt, aber sich nicht selber beschenkt. Ich find den ganzen Commerz einfach übertrieben und mag das nicht unterstützen.
    Ganz liebe Grüße Elisabeth

    AntwortenLöschen
  19. Hallo liebe Stine,
    ich finde deine ehrlichen Worte sehr gut! Und du hast mit dem was du sagst so Recht. Es braucht keinen vorgeschriebenen Termin, um seiner oder seinem Liebste(n) die Liebe zu zeigen. Mein Mann hat zu mir gesagt, er liebt mich 365 Tage im Jahr und will mir Blumen oder was anderes dann schenken, wenn ihm danach ist, und nicht wenn einem ein bestimmter Tag dafür vorgeschrieben wird. Das war eine Liebeserklärung, die mehr Wert ist, als ein Blumenstrauß :-)
    Alles Liebe für dich und lass es dir gut gehen,
    Trixi

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Stine,
    schön find ich deine ehrlichen Worte!!!
    Ich bin ehrlicherweise hin und her gerissen, aus meiner früheren Floristinnen Zeit, ist mir der Valentinstag so vertraut, dass ich ihn gar nicht wegdenken kann.
    Wir schenken uns manchmal etwas zum Valentinstag, und manchmal auch nicht, so wie jedem grad zu Mute ist. Wichtiger finde ich auch die spontanen Liebesbekundungen, einfach so ohne Terminvorgabe. Trotzdem liebe ich zum Valentinstag eine herzige Deko auf dem Tisch, für mich gehört es einfach dazu. Kleine Valentinsherzen, die ich mir auch selber schenke.
    Süß finde ich es aber zu beobachten, dass der Valentinstag bei meinen Söhnen wieder eine ganz wichtige Bedeutung hat.
    Ich persönlich denke heute inzwischen alt und weise :-) der Valentinstag ist nur eine unnötige Vorgabe, doch bei der jungen frisch verliebten Generation genieße ich es zu beobachten, wie wichtig diese kleinen Liebesbeweise zum Valentinstag doch sind.
    Also, du siehst meine innere Zerrissenheit, aber ich denke immer, jeder darf machen was gefällt, solang niemand anderes dadurch beeinträchtigt wird. Und ein paar liebe Worte oder andere Liebesbeweise tun der Welt immer gut ....
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende, genau so wie du es gerne magst.
    Lieben Gruß
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Stine,
    ich bin ganz und gar deiner Meinung. Besser hätte ich es nicht sagen können. Ein Geschenk soll doch von Herzen kommen und nicht, weil grad ein bestimmter Tag ist, an dem man das so macht.
    Noch mehr Probleme hab ich mit dem Muttertag. Das ist man doch auch nicht nur an einem Tag im Jahr. Ich mag da keine Geschenke für bekommen, schenke meiner Mutter aber schon immer Blumen an dem Tag. Wohl ein Zeichen dafür, das Zustimmung und Ablehnung zu diesen Tagen nicht logisch zu erklären sind.
    Ich wünsche dir einen schönen Sonntag.
    Liebe Grüße
    Heike

    AntwortenLöschen
  22. Da geht es mir ganz genau wie Dir, Stine.

    Ich mag es auch nicht auf Knopfdruck romantisch sein, wenn es im Kalender steht oder lustig weil Karneval ist. Ich lebe so, wie ich mich fühle und nicht, weil es jemand vorschreibt.
    Mein Mann und ich sind schon lange verheiratet und sind immer noch verliebt, sind das das ganze Jahr und nicht nur wenn es im Kalender steht. Er bringt mir öfter Blumen mit, wenn ihm danach ist und nicht aus anderen Gründen.

    Und unsere Geburtstage feiern wir übrigens in einem großen Sommerfest, obwohl wir beide im Winter Geburtstag haben.^^ Auch da halten wir uns nicht an den Kalender. :-)

    Nur an Muttertag gibt es eine Zuwendung für meine Mutter. Aber auch nicht nur an diesem Tag, sondern auch sonst zwischen durch. Weihnachten ist nun mal dann wenn es ist und das mag ich eigentlich immer ganz gerne.

    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen