Mittwoch, 4. Februar 2015

unterbelichtet

IHR AUCH?
Ich meine natürlich in Form von Sonnenstrahlenunterbelichtung ;-) Klasse Wort, oder?
So fühle ich mich: eindeutig unterbelichtet, weil mir das natürliche Tagelicht einfach fehlt. So wenig Sonnenstunden gab es im Januar und der Februar scheint nicht anders zu werden. Das Wetter hält sich getreu dem Motto: "Rein in die Kartoffeln, raus aus den Kartoffeln".
Heut hat es wieder geschneit und es flockt auch immr noch so vor sich hin - so erscheint alles weiß und hell. Tut gut, aber die Sonne fehlt trotzdem..
Wir versuchen alle nach unserem Weg von und zur Arbeit, Schule und Kita so oft es geht an die frische Luft zu kommen (Tageslicht erhaschen) und so kann es nicht anders sein, dass ich bei einem Spaziergang mit meinem Zwerg wiedermal Stöcke mit heim geschleppt bekommen habe. Diesmal war aber ein richtig schöner Ast dabei und er schmückt nun das Wohnzimmer.



Rausgeputzt hat er sich mit der Rosenlichterkette. Diese war bereits Deko im Janur, da aber als Kugel verwendet.
Hier könnt ihr noch mal schauen wie das aussah. Die Hyazinthe ist verblüht und so konnte die Deko wieder verändert werden.
Kerzen werden bei uns immer angezündet und die letzten Kerzenreste von Weihnachten "vernichtet". Wenn aber nicht langsam Sonne kommt, dann kaufe ich noch mal Kerzen nach. Wobei die bei uns eigentlich fast nie ausgehen. Wir sitzen zu gern bei Kerzenschein, so ist ein gewisser Vorrat immer vorhanden. 


Ein bisschen Bling-Bling drumherum musste diesmal sein.



Blümchen natürlich auch....im Frühjahr sind es doch immer wieder die Tulpen die jede Woche neu gekauft werden. Zwei Sträuße: einer immer weiß und einer in einem immer wechselndem Farbton. Dieses Mal habe ich aber die Tulpen um eine "Krone" von Wachsblumen arrangiert. So sieht es dann aus und meine Terrine kam auch mal wieder zum Einsatz.




























Der Natur scheint der Wechsel zwischen Schnee,Tauwetter und Regen nichts auszumachen. Sie zeigt sich in ihrem schönesten Kleid. Letztens las ich in der Tageszeitung einen Beitrag über die Zaubernuss und dass sie blüht.  Einen genauen Ort haben sie nicht angegeben aber so ungefähr. So haben wir uns an einem Nachmittag auf den Weg gemacht und sie gefunden.  Mit diesen leuchtenden Farben nicht zu übersehen...auch wenn ihre Schönheit erst in der Nähe richtig auffällt.








Schneeglöckchen recken ihre Köpfe in Richtung Himmel und bimmeln was das Zeug hält ;-) Sie sind für mich die schönsten Frühblüher, wahrscheinlich weil sie die ersten sind die es zu bestaunen gibt. 



























Im Garten wächst auch was...ich weiß aber nicht was. Vielleicht eine Tulpe? Der Rest ist Unkraut ;-)


 Die Fetthenne zeigt schon deutlich ihre Knospen.


Habt einen schönen Abend oder Tag, wann immer ihr diesen Beitrag lest. Machts euch gemütlich.

- Stine -

Kommentare:

  1. Hallo liebe Stine!
    Weißt du was? So ein liebenswürdiger Sammler fehlt mir manchmal total zur Seite,wenn ich mit Hund unterwegs bin. Der tolle Ast und die stimmungsvolle Dekoration finde ich nämlich super spitzenklasse!
    Genieße diese Zeit mit deinem Junior, denn glaube mir, sie geht viel zu schnell vorbei.
    Wünsche dir einen wunderschönen Abend
    ~Susanne~

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Stine,

    so wunderschöne Fotos, wow. Es war bei uns auch nicht besonders hell im Jänner, gestern und heute war Sonne pur und schneeweiß. Das tut dann schon gut, mal Licht zu tanken. Aber es geht ja jetzt nicht mehr sooooo lange.

    Ich wünsch Dir auch einen schönen entspannten Abend
    Veronika

    AntwortenLöschen
  3. Auch wenn´s Licht noch rar ist - der Frühling ist eindeutig im Kommen. Schön!
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  4. Sonne tut soooo gut, das stimmt, und sie fehlt mir auch. Der Kalender meint es aber immer besser mit uns Sonnenhungrigen und bald schon bald...
    Aber warum sollte sie nicht jetzt auch schon scheinen und zwar von morgens bis abends, potzblitz, da stimmt was nicht...
    Doch auch ich kann leider nicht zaubern,
    liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  5. Von Unterbelichtung ist hier bei uns nicht die Rede - Sonne pur! Gestern schon und auch heute. Blauer Himmel, Sonnenschein und frostige Temperaturen. Einfach nur schön - so wie deine Aufnahmen! LG Martina

    AntwortenLöschen
  6. Ja auch bei uns schien heute die Sonne, und meine Unterbelichtete Seele konnte etwas auftanken!
    Ein paar Wochen müssen wir noch "durchhalten" und dann haben wir wieder Sonne satt und reichlich! *hihi*
    Liebe Grüsse,
    Nadine.

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Stine,
    da hat dein zwerg aber einen schönen Ast mit nach Hause genommen und du hast ihn fantastisch dekoriert. In deinem Garten hast du schon deutliche Zeichen für den Frühling gefunden. Lange kann es nun nicht mehr dauern.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  8. ja, das Lichtproblem. Das kenne ich gut. Schon seit Wochen bin ich am Fluchen.
    Tolle Fotos hast du gemacht.
    herzliche Grüße
    Patricia

    AntwortenLöschen
  9. Ich wünsche mir auch mehr Licht, viel mehr Licht. Langsam macht der Lichtmangel depressiv

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Stine,
    die Zaubernuss hat ihren Namen verdient, die blüht ja wunderschön!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Stine, vielen Dank fuer Deinen Kommentar auf meinem Blog!
    Ach ja, das sonnenarme, graue, kalte Winterwetter in Deutschland hat mir auch immer zugesetzt, das war auch ein Grund, warum wir nach Californien ausgewandert sind.
    Dein Blogpost hat mir gut gefallen! Der Ast den Dein Kleiner mitgebracht hat ist wirklich wunderschoen. Er sieht noch mal besser aus mit der Rosenlichterkette geschmueckt vor der weissen Gardine im Hintergrund. Ich liebe auch Kerzen und am Abend brennen sie bei uns meistens fast das ganze Jahr ueber und verzaubern den Abend mit ihrem weichen, gemuetlichen Licht. Liebe Gruesse,
    Christina

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Stine,
    die eko mir den Ast ist wirklich wunderschön. Aber so richtig begeistert bin ich diesmal von den grandiosen Aufnahmen der Zaubernuss. Super schön von Dir in Szene gesetzt.
    Dieses Jahr habe ich gar nicht das Gefühl als wenn wir schon so lange auf Licht verzichten müssten!
    Es gab zwar viele grau-in-grau Tage aber irgendwie kam es mir die letzten Jahre schlimmer vor.
    So und jetzt schicke ich Dir ganz liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  13. Hallo liebe Stine,

    ja die Zaubernuss ist echt ein toller Strauch, leider habe ich nicht mehr den Platz sie mir in den Garten zu holen und bewunder sie nun immer in anderen Vorgärten.
    Ja es war schwerdunkel die letzten Tage und Wochen. Aber gestern war ein sehr schöner, sonniger Tag hier. Zwar kalt aber trocken und sonnig, da gehts einem direkt für ein paar Stunden viel besser.

    Ganz liebe Grüße

    Anja und Anhang

    AntwortenLöschen
  14. Unterbelichtet bin ich bei diesem Wetter ständig. Eine Umschreibung die es zu merken lohnt. Kerzen mag ich auch sehr gerne. Ihr Licht ist so beruhigend.

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Stine,
    ich muss ja zugeben, dass ich dieses trübe Wetter total
    gerne mag - ich weiß - ich bin damit fast alleine :-)
    Sind denn das Schneeglöckchen wo schon so schön rausschauen?
    Bei uns hats noch richtig viel Schnee und es ist bitterkalt!
    Lg Christiane

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Stine!
    Das Wort ist genial! Da ich krank bin, tun deine Frühlingsbilder mit den zarten Knospen total gut!
    DANKE dir und hab du auch einen schönen Tag !
    Ulli

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Stine,
    es ist zwar noch etwas früh, aber du hast die ersten Frühlingsboten gefunden.Endlich!
    Da es noch schneit und die Sonne sich etwas zaghaft blicken lässt, zünde ich ebenfalls gerne die Kerzen an und genieße die Vorfreude.
    Der Zaubernussstrauch ist faszinierend mit seinen Blüten . Steht er auf dem verwunschenen Friedhof?
    Schöne Stunden im Kerzenschein
    wünscht dir
    Manuela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Manuela,
      du hast recht, der Strauch steht auf dem Friedhof...es ist und bleibt mein Lieblingsabschaltort...der Friedhof ist aber auch riesig groß und es gibt immr was neues zu entdecken, denn überall war ich noch nicht.

      Löschen
  18. Wunderschöne Frühlingsvorboten hast Du für uns entdeckt, liebe Stine!! Danke sehr!! Die Zaubernuss sieht zauberhaft aus.. ob das am Namen liegt.. lächel?! Wir hatten gestern und heute Glück, obwohl es zwischendurch immer mal wieder geschneit hat, schien auch mal die Sonne.
    Weißt Du was? Ich schicke sie Dir einfach rüber!!
    Lieben Gruß, Nicole

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Stine,
    Zauberhafte Impressionen :-)
    Wir hatten eisige Temperaturen aber Sonnenschein, herrlich.
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  20. Hallo liebe Stine,
    es wird besser mit der Sonne, habe ich gerade im Wetterbericht gehört.
    Obwohl wir uns hier nicht beschweren können. Hier schien sie heute wunderbar.
    Schnee haben wir keinen, leider, aber dafür ist es eisgkalt.
    Deine Bilder sind toll, das wird bestimmt eine wunderbare Tulpe, die die Nase aus der Erde streckt.
    Und auch die Deko gefällt mir super. Kerzen gibt es bei uns aber auch das ganze Jahr über.
    Dir einen schönen Abend, ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  21. Soo schöne Frühlingsbilder, das lässt auf Frühling hoffen.
    Bei uns liegt noch Schnee, deshalb hab ich hier noch keine Schneeglöckchen entdecken können, obwohl ich schon gesucht habe.....
    Mir geht es aber auch ähnlich, freu mich zwar über die weiße Landschaft, aber ein bisschen Sonne wäre schon schön.
    Doch deine schöne Frühlingsdeko tröstet....
    Ich wünsche dir helle leuchtende Tage.
    Lieben Gruß
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Stine, die letzten Wochen sind immer schwer, aber der Frühling kommt!
    Vielleicht helfen Dir Vitamin D Tabletten über die letzten Wochen?
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  23. So langsam bin ich auch unterbelichtet, Stine.
    Noch ist es nicht ganz so schlimm, aber ich merke, dass ich immer mehr nach Sonne lechze.
    Auch bei uns zeigen sich die ersten Vorboten des Frühling, aber es ist immer so matschig im Garten, dass ich mich noch gar nicht so richtig auf die Suche gegeben habe. Dafür habe ich mir dieses Jahr auch die Frühblüher ins Haus geholt. Hyazinthe, Krokusse und Narzissen bringen etwas Frühling ins Wohnzimmer.

    Dein Strauß Tulpen ist ein Traum. Wunderschön schaut er aus.

    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Stine,
    jaaaa ich hätte bitte auch gern wieder etwas mehr Licht!
    Aber deine Bilder sind auf jeden Fall ein Traum!
    Ganz liebe Rostrosengrüße
    von der Traude

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Stine,
    Du hast wieder eine tolle Blumen Dekoration.
    Und auch in meinen Garten habe ich schon die
    Fetthenne aus der Erde spitzen sehen.
    Licht brauch ich auch, heute schneit mal die Sonne.
    Das tut wirklich gut.
    Schönes Wochenende Gruß Ursula

    AntwortenLöschen
  26. Moin Stine,
    der Ast ist wirklich toll und sehr schön in Szene gesetzt...
    Hier wird es momentan sehr diesig,obwohl es sonst schön ist,aber richtig kalt.Ich mag das...

    Liebe Grüsse
    Sabine

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Stine,

    ein schönes Zuhause hast Du, ich werde mich gern noch weiter umsehen. Dafür ist das Wetter grad recht....

    Allerdings muss ich zugeben, dass ich ebenso wie Christiane (Liebhaberstücke) dieses trübe und ungemütliche Wetter sehr gern mag. Noch kann ich mich dabei herrlich bei Kerzenschein *hinter dem Ofen verkriechen*, doch ganz tief im Inneren meines Bewusstseins macht sich schon eine als angenehm empfundene Vorfreude breit.

    Liebe Grüsse
    Kaethe

    AntwortenLöschen
  28. Liebe Stine,
    hier waren es wohl nicht so lange und nasse und dunkle Tage im Januar und der ersten Februarhälfte, wie auf so vielen Blogs zu lesen ist.
    Die Sonne war hier schon richtig fleißig und man merkt die Natur ist in den Frühlingsstartlöchern :O) .....

    AntwortenLöschen