Sonntag, 18. Januar 2015

Bäume im Januar



Bäume habe mich schon immer fasziniert. Ein starker Stamm, daraus entspringen Äste und denen folgen wiederum weiter Äste und kleine Zweige. Schon als Kind hatte ich eine Vorliebe für das Zeichnen von Bäumen; an den Verästelungen konnte ich ewig malen.
Bäume in der Natur sind auch für mich immer wieder ein Hingucker. Keiner gleicht dem anderen in Wuchs, Größe, Farbe…
Zu jeder Jahreszeit haben sie ihren Charme.
Im Herbst schmücken sie sich mit einem farbenfrohen Umhang von bunten Blätter und später stehen sie nackt und kahl und man kann ihre wahre Schönheit bestaunen. Ich empfinde sie besonders schön, wenn sie sich völlig kahl vor mir zeigen. 
Im Winter wenn sie in einem zarten Kleid aus purem Weiß vor mir stehen, finde ich sie noch schöner, elfengleich.
Im Frühling wenn die ersten zarten Knospen und Blätter sich den Weg in Richtung Sonne bahnen ist es ebenso eine Freude für mich und das leuchtende Grün eine Wohltat für die Augen. 
Im Sommer empfinde ich das Rauschen der Blätter im Wind sehr entspannend und wenn die Sonnenstrahlen durch das Blattdickicht blitzen, dann kneife ich mein linkes Auge zu und fange die Strahlen ein und lasse sie in meinem Herzen ruhen. Konservieren für dunkle Zeiten.
Ja, Bäume sind schön und da ich sie gern fotografiere kommt hier eine Auswahl von Fotos die in den letzten Tage entstanden sind. Mit dem Weitwinkelobjektiv entsteht eine ganz andere, tolle Wirkung, ich habe mal ein wenig experimentiert. Einige Fotos sind völlig unbearbeitet, bei anderen habe ich ihre Schönheit betont (wir tun das ja auch - grins)
Viel Freude mit den Fotos und wenn ihr noch mehr Fotos sehen wollt, dann schaut bei Lotta http://mein-augen-blick.blogspot.de/ rein. Sie ruft zur Aktion „Winterbäume“ auf. Bei uns ist im Augenblick nix mit Winter, darum aktuelle Baumfotos, ganz ohne Schnee. 

nur einen Schritt weiter und die Bäume scheinen noch mehr in den Himmel ragend






Wenn die Nacht den Tag ablöst, dann werden Bäume oft in einen Schleier aus den Farben von tausendundeiner Nacht gehüllt, oft mit etwas Sternenglanz und Mondlicht zum Strahlen gebracht....... Bäume am Abend haben einen besonderen Reiz.
















Als ich das Foto gemacht habe, war die einfach nur die Idee den Baumstamm zu fotografieren. Erst bei der Auswertung der Fotos fiel mir auf, dass er doch aussieht wie ein Gesicht. Eine Skulptur von der Natur erschaffen.

was für ein Zitat!


"An die Bäume im Winter

Gute Bäume, die ihr die starr entblätterten Arme
Reckt zum Himmel und fleht wieder den Frühling herab!
Ach, ihr müsst noch harren, ihr armen Söhne der Erde,
Manche stürmische Nacht, manchen erstarrenden Tag!
Aber dann kommt wieder die Sonne mit dem grünenden Frühling
Euch; nur kehret auch mir Frühling und Sonne zurück? 
Harr geduldig, Herz, und bringt in die Wurzel den Saft dir!
Unvermutet vielleicht treibt ihn das Schicksal empor."


Johann Gottfried von Herder
(1744–1803)





Mit diesem Gedicht und einer Collage im Wandel der Jahreszeiten verabschiede ich mich heute von euch und wünsche euch einen schönen Sonntag.

Stine 





Diese Fotos gehen heut noch mal an: Jahreszeitenbriefe

Kommentare:

  1. Liebe Stine,
    Das sind schöne Fotos! Mir gefallen die Bäume "nackt" auch am besten, vor allem wenn es richtig alte, grosse Bäume sind. Und über den faszinierenden Wechsel der Jahreszeiten habe ich in meinem letzten Post auch gerade etwas geschrieben! :-)
    Einen schönen Sonntag und alles Liebe,
    Nadia

    AntwortenLöschen
  2. I KUNNT ah de ganze ZEIT... im WALD sei
    und lei de BAM anschaun,,
    de ham irgendwie,.. so wos beruhigendes
    gelleeeee...
    i find deine BUIDLN bsonders scheeeeen:: FREU::: freu,,,
    HOB NO AN feinen TOG
    bussale bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  3. Wunderschöne Aufnahmen!! Herrlich anzusehen. Du hast aber auch wunderbare Exemplare gefunden. Erst gestern sind mein Göttergatte und ich bei unserem Spaziergang stehengeblieben um uns eine knarrige uralte Kastanie anzuschauen.. so schön! Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Einfach wundervoll liebe Stine, die ersten beiden Bilder erinnern mich an zart schwarze Spitze.
    Dir auch einen schönen Sonntag,
    Patricia

    AntwortenLöschen
  5. Herrliche Fotos...ein toller Beitrag!!! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  6. Ein wundervoller Beitrag liebe Stine, dem ist nichts hinzuzufügen! Super schöne Fotos. Bäume sind wirklich etwas faszinierendes, so viel haben die meisten schon erlebt ...

    Hab einen schönen Sonntag und liebe Grüße
    Nadja

    AntwortenLöschen
  7. Ganz wunderschöne Bilder sind das. Ich liebe Bäume auch sehr. Sie sind wie Menschen denke ich oft. Es gibt große und kleine, junge und alte, starke und schwache, unscheinbare und ganz besondere ...
    Ich wünsche dir einen schönen Sonntag
    Heike

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Stine, du hast wieder so wunderbare Fotos gemacht! Ich finde Bäume auch faszinierend. Und jetzt wo du es sagst, schau ich aus dem Fenster und sehe sie vor mir, überzuckert und verzaubert. Wunderschön!
    Danke für diese schönen Eindrücke!

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Stine, ich mag das Rauschen der Bäume im Sommer auch, einfach herrlich. Aber auch der Herbst mit seinen Farben fasziniert mich immer.

    Toller Post mit wunderschönen Aufnahmen. Wünsche dir einen schönen Sonntag.

    Liebe Grüße Andy

    AntwortenLöschen
  10. liebe Stine,
    auch finde Bäume faszinierend,
    unglaublich tolle Fotos!
    auch Dir noch einen wunderschönen Sonntag!
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  11. Einen wunderschönen Beitrag hast du geschrieben und herrliche Bilder gemacht , liebe Stine . Bäume haben in jeder Jahreszeit ihren eigenen ganz besonderen Charme . :)
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  12. Sehr schöne Fotos.Bäume haben manchmal etwas mystisches...
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Stine,
    das zweite Foto finde ich besonders anziehend, es scheint als bilden die zwei Bäume mit ihren Kronen eine Einheit und das Treppenfoto besitzt ebenfalls eine gewisse Ausstrahlung!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Stine ,
    du hast mit so einer Hingabe über die Bäume geschrieben. Man merkt das sie dir am Herzen liegen.Ich denke oft beim Betrachten der Bäume,was sie uns alles erzählen könnten,wie viel sie schon erlebten.
    Mystisch, im Dunkeln manchmal etwas unheimlich, zeigen sie zur jeder Jahreszeit ihre Präsenz.
    Diese Ausstrahlung hast du gut eingefangen mit deinen Bildern.:)
    Einen wunderschönen Sonntag liebe Stine.
    Manuela*

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Stine! Wunderschöne Fotos! Und so, wie du es geschrieben hast, empfinde ich es auch! Ich würde nur nicht so treffende Worte dafür finden!
    Eigentlich bin ich nicht esoterisch angehaucht, aber einen Baum berühren, umarmen, das hat für mich irgendwie etwas ganz Besonderes.... kann es nicht erklären.
    Lieben Gruß
    Gabi

    AntwortenLöschen
  16. Hallo liebe Stine!
    Bäume sind wahrhaftig Faszination pur...
    Wenn man einen alten Baum einmal umarmt, dann kann man auch seine Energie regelrecht spüren. Das Gefühl dabei ist wie erneut alle Lebensgeister auftanken. Herrlich!
    Deine Aufnahmen sind grandios und bringen die Anmut und Kraft der Bäume vollends zur Geltung. Bin ganz und gar davon angetan. ..toll!
    Wünsche dir einen wunderschönen Sonntag
    ~Susanne~

    AntwortenLöschen
  17. Stine, DANKE!!! Ich liiiiebe Bäume, sie sind für mich solch wunderbare Wesen, wir pflanzen auch den ein oder anderen in Aktionen (plant a tree)
    Und das Gedicht, dass Bäume Gedichte sind, die die Erde in den Himmel schreibt - das ist soooooo schööööööön. Ich würde ja sagen, in DIE Himmel :)))
    Und ich mag sie IMMER, nackig, voller Laub, erst im Aufknospen, ich liebe sie und kann mich ewig und drei Tage hinstellen und solch ein Kerlchen anstaunen, den Stamm umarmen, das erfühlen, das man mit Worten nicht sagen kann. Als Kind war ich berühmt berüchtigt dafür, dass ich immer irgendwie oben auf einem Baum saß und die Welt vergaß, wenn der Wind den Baum hin- und herwiegte. Und wenn mal einer gefällt wird, dann muss ich manchmal weinen Das tue ich tatsächlich.
    Insofern, hab es gut und bleibe bitte so stinelich, Deine Méa

    AntwortenLöschen
  18. Hallo liebe Stine,

    weißt du was ich total liebe ?
    Aus dem Kindermusical "Nessaja, oder die Reise zur Vernunft" das Lied vom Baum des Lebens.
    Kennst du bestimmt oder ?
    Es beschreibt so wunderschön jede Jahreszeit eines Baumes. Die Bilder sind wunderschön.
    Ich freu mich schon wieder auf die Zeit sie im satten grün betrachten zu können.

    Ganz liebe Grüße

    Anja und Anhang

    AntwortenLöschen
  19. Man merkt, dass Du Bäume wirklich liebst. Die Bilder sind einfach wunderschön.
    LG Pat

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Stine,
    Einfach nur wunderschön ...
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Stine,
    da steckt aber eine große Liebe dahinter.
    Die Baumbilder sind so schön, und Du hast die Verästelungen ganz prima eingefangen.
    Ich mag Bäume auch sehr.
    An unseren Garten grenzen drei über hundertjährige Kirschbäume. Im Sommer ist das Rascheln der perfekte Traumbegleiter.
    Dir einen schönen Nachmittag, liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  22. Ich mag die weisen Worte des Khalil Gibran sehr - und deine Fotos, die mag ich auch sehr!
    Danke! Martina

    AntwortenLöschen
  23. Hallo Stine,
    die Perspektivwahl von unten finde ich Klasse. Ich schaue mir solche Baumriesen gerne mal mit Blick in den Himmel an. Schnee muss ja nicht unbedingt sein. So blätterlos sind sie alle richtig interessant. Schön auch der Blick auf den Görlitzer Dom.
    Ich wünsche dir noch einen schönen Abend,
    Liebe Grüße, Sigrun

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Stine,
    das sind großartige Fotos! Ich mag die unbelaubten Winterbäume auch sehr!
    LG Kathinka

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Stine,
    vielen Dank für die ganz wunderbaren Bilder....ich wünsche Dir einen guten Start in die Woche.
    Herzliche Grüße
    Caroline

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Stine, diesen Post solltest Du eindeutig musikalisch untermalen. Kennst Du "Mein Freund der Baum"? Fiel mir eben spontan ein und ist noch immer gedanklich im Ohr!
    Liebe Grüße
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  27. Das sind ganz ganz tolle Bilder von Deinen Winterbäumen, Stine.
    Die Lichtstimmung vom vierten Bild mag ich besonders gerne und die Perspektive von den ersten beiden Bildern mag ich auch immer wieder total gerne. Das hat etwas von einem Blick in eine andere Welt.

    Mit Bäumen geht es mir ganz genauso wie Du es hier beschreibst. Wie sie sich im Wechsel der Jahreszeiten verändern ist faszinierend und jedes ihrer Erscheinungsbilder ist wunderschön.

    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
  28. Hallo Stine,

    sehr imposant sind Deine Baumriesen! Sehr schöne Aufnahmen.
    Liebe Grüsse und eine gute neue Woche,
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  29. Hallo Stine,

    Bäume gehören für mich zum Leben, da ich ja im Odenwald lebe gibt es quasi überall Wälder und Bäume aller Arten (sagt man es so ^^) sie faszinieren mich in jeder Jahreszeit und Du bringst dies in Deinen Bildern sehr schön zur Geltung.

    Das Baumgesicht finde ich toll :)

    Liebe Grüße
    Björn :)

    AntwortenLöschen
  30. Oh Stine, soooooo schöööööööön !!!!
    Ich bin begeistert und gerührt zugleich. Eine Ode an die Bäume die sooooo kostbar sind *DANKE*
    :O) ....

    AntwortenLöschen
  31. Liebe Stine,
    so viele Bäume und jeder hat sein eigenes "Gesicht", vor allem aber seine eigene "Frisur"! ;-)
    Eine wunderbare Baum-Kollektion!
    Liebe Grüße
    moni

    AntwortenLöschen
  32. Oja, liebe Stine, wundervolle Fotos von so charaktervollen Bäumen, zusammen mit den Zitaten ein ganz berührender Baumpost für die Seele ;-) Ja, Bäume sind soviel mehr und anders als nur Holzlieferanten und etwa noch "Laubstressverursacher"... Danke fürs Verlinken und einen feinen Sonntag - Ghislana

    AntwortenLöschen
  33. Beeindruckende Fotos, schöne Gedanken hast du gesammelt! Das tut gut, solche posts zu lesen.
    Einen schönen Sonntag!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  34. Ich kann mich allen Kommentaren nur anschließen.
    Danke für dies schönen Aunahmen und dem wunderbar dazu passendem Text.
    ♥liche Grüße von mir

    AntwortenLöschen