Samstag, 18. Oktober 2014

hier ist die Zeit stehen geblieben

Beim Tag des offenen Denkmals 2014 waren wir im Freisebad Görlitz.  Das Gebäude wurde 2009 geschlossen, jedoch wurde es für den Film "Grand Budabest Hotel" auch als Drehort benutzt. Der Film wurde zu großen Teilen in Görlitz gedreht und ich war wirklich überrascht wieviel Görlitz man doch tatsächlich erkennt. Der Film ist allein schon wegen der wunderbaren Görlitzaufnahmen sehenswert.
Nun aber zu den Fotos, die ich im Freisebad machen konnte. Das Wetter war nicht optimal und die Lichtverhältnisse waren auch sehr ungünstig...kaum Licht :-( Ein wenig verärgert bin ich wgen der nicht so guten Fotos schon, hat man doch nicht jeden Tag die Möglichkeit in so ein Gebäude reinzukommen und genau hier wären mir gelungende Fotos sehr wichtig gewesen. 
Ich zeige euch trotzdem ein paar.









































































































































































Ich liebe solche Orte und bin deshalb ein begeistertet Gänger vom "Tag der offenen Sanierungstür" und "Tag des offenen Denksmals". Beide Möglichkeiten kann man hier sehr gut nutzen und zum Glück gibt es immer wieder interessante Objekte. Ich hoffe, dass dieses Bad noch mal geöffnet wird und ich dann bessere Fotos machen kann. Liebt ihr auch Orte aus vergangen Zeiten?
Ein schönes Wochenende wünscht euch Stine




Kommentare:

  1. Wow,dass Gebäude ist echt beeindruckend! Danke für die Fotos, auch wenn sie mit dem ein oder
    anderen Sonnenstrahl durchs Fenster noch beeindruckender gewesen wären. Ich kann dich da
    gut verstehen. Schönes WE LG Kirsten

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Stine,
    ich finde die Fotos Klasse. So alte,verfallene Gebäude können wirklich beeindruckend sein...
    Lieben Gruß
    Birthe

    AntwortenLöschen
  3. Gerade weil die Lichtverhältnisse suboptimal waren, gefallen mir die Fotos sehr..... Sie machen den Verfall, das Alter, die Zeit sichtbar!
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  4. Also, mal ganz ehrlich, liebe Stine, ich finde die Fotos schön. Sie haben den Charme des Morbiden und das gefällt mir. Ich mag solche Orte.
    Lieben Gruß und einen schönen Samstag
    Katala

    AntwortenLöschen
  5. Tag der offenen Sanierungstür - das habe ich in meinem ganzen Leben noch nicht gehört. Die Fotos sind toll, auch wenn einige etwas dunkel sind, so zeigen sie doch das Mystische dieses Ortes. Wie immer hast du ein tolles Auge für Details! LG Martina

    AntwortenLöschen
  6. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  7. Erst mal lieben Dank für deinen Kommentar, jetzt weiß ich auch, aus welcher Gegend du bloggst....wir waren schon öfters in Görlitz, zuletzt auf dem Neißeradweg. Das alte Kaufhaus ist ja auch sehenswert. Gibt es denn schon einen neuen Investor?
    Mein Schwiegervater wohnt auch an der Neiße, allerdings etwas nördlicher bei Guben.
    Wir waren zum Tag des offenen Denkmals in Freiberg im Rathauskeller, aber ich habe lieber keine Fotos gemacht. Dort gibt es eine Folterkammer und ein echtes Gerippe.
    Liebe Grüße Sigrun

    AntwortenLöschen
  8. Hallo liebe Stine,
    deutliche Zeichen der Vergänglichkeit und Spuren, die die Zeit hinterlassen hat.
    Sehr schöne Aufnahmen, trotz wenig Licht.
    Viele liebe Grüße Synnöve

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Stine, das sind sagenhafte Aufnahmen, die mir total unter die Haut gingen....Hab` ein schönes Wochenende, Frau Schritt

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Stine. Die Bilder sind totz der mangelnden Lichtverhältnisse super geworden. Ich liebe jo so uralte, ewig nicht mehr genutzte und verlassene Objekte und Orte. Es ist einfach immer wieder fasziniered, wie sich etwas über die Jahre verändert. Es gibt auf Facebook eine Seite "verlassene Orte in Deutschland". Da würden deine Bilder auch toll reinpassen. Auf meinem Blog hab ich über das Rockydocky-Haus berichtet. Es ist auch schon ewig nicht mehr bewohnt und wird wohl bald abgerissen werden. Echt schade drum, denn solche Gebäude haben eine lange Geschichte zu erzählen. LG, Martina

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Stine,
    was für tolle Fotos.
    Da fühlt man die Zeit und kann sich toll zurück versetzten.
    Der Zahn der Zeit hat ja ganz schön genagt, es sieht alles so herrlich shabby aus.
    Besonders gut gefällt mir das "Dampf Bad".
    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  12. Hallo,
    in dem Film war ich auch. Wusste garnicht, dass das Gebäude da auch gezeigt wurde. Auf jeden Fall toll, dass sowas erhalten wird. Wird das irgendwann wieder instandgesetzt?
    Schöne Grüße, Johanna

    AntwortenLöschen
  13. ...tolle Fotos, liebe Stine,
    auch wenn lichtmäßig nicht optimal war...sie vermitteln doch einen guten Eindruck, da wäre ich auch gerne auf Fototour gegangen,

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Stine,
    ich bin froh, daß Du uns die Bilder gezeigt hast, obwohl das Licht nicht optimal war.
    Das Freisebad kenne ich garnicht, aber ich finde alte Gebäude sehr interessant und kann Deine Begeisterung dafür verstehen. Alte, verlassene Fabrikgelände, Bahnhöfe usw. sind einfach faszinierend und dort herrscht eine ganz besondere Atmosphäre.

    Ganz liebe Grüße
    Sylvi

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Stine,
    tolles Gebäude, hat bestimmt schon bessere Tage gehabt.
    Eigentlich schade, das es so aussieht. Und doch hat es seine
    schönen Seiten.
    Liebe Grüße Ursula

    AntwortenLöschen
  16. Ja, ich liebe solche Orte auch sehr.
    Man hat immer das Gefühl, man könnte nach der Vergangenheit greifen.
    Du brauchst Dich aber gar nicht so sehr wegen den Fotos zu grämen. Gerade die ersten vier finde ich wegen dem wenigen Licht sehr stimmungsvoll. Das Bild mit der Uhr ist mein absoluter Liebling. Die Perspektive ist klasse und es ist auch ein Sinnbild für solche Orte.

    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
  17. Ich finde solche Orte faszinierend! Und du hast so tolle Details fotografiert! Wirklich großartige Fotos!
    Liebe Grüße Mary

    AntwortenLöschen
  18. Tolle Aufnahmen....ich liebe es auch an solch verlassenen Orten zu stöbern....
    Liebe Grüße, Ophelia

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Stine,
    du zeigst auf deinen Bildern den ganz besonderen Charme dieses Gebäudes, seine Seele
    * bezaubernd *
    ;O) ....

    AntwortenLöschen