Freitag, 19. Dezember 2014

Adventskalender - Türchen Nr. 19

Meine Güte, wo ist die Zeit hin, schon Nr. 19 drängt sich vor.



Heut gibt es einen Gruß von meinem Weihnachtskaktus. Ich habe ihn irgendwann voriges Jahr geschenkt bekommen, da stand er in voller Blüte. Ich habe ihn dann einfach vergessen und er stand lieblos in meinem Regal. Beim Abstauben nahm ich ihn dann mal wieder runter und er bekam einen Schluck Wasser. Ich mochte ihn nicht besonders - sah er doch irgendwie hässlich aus. So ging es über das ganze Jahr und im November habe ich kleine Knospen entdeckt, er bekam wieder einen Schluck Wasser und wurde ans Fenster meines Sohnes gestellt. Da das Zimmer meines Sohnes Sperrzohne ist, bin ich da recht selten und er hat sich um den Kaktus bemüht. Seine Fürsorge hat Blüten getragen und sehen fantastisch aus. Jetzt mag ich ihn, den Weihnachtskakus. Wahrscheinlich habe ich instinktiv das richtige Verhalten im "Umgang" mit dieser Pflanze an den Tag gelegt und werde auch noch für meine Ignoranz belohnt. 










Noch ein schöner Stern, wenn auch ein ganz anderer....an diesem bin ich jeden Tag auf dem Weg zur Arbeit vorbei gekommen, ein wenig hat er mir Licht für den Weg gespendet und ich habe mich immer gefreut wenn er geleuchtet hat. Wenn ich mich im Januar wieder auf den Weg mache...ob er da noch leuchtet? Ich werde es sehen. 


Gestern war ich mit meinen Kindern noch mal auf dem Weihnachtsmarkt. Wir mussten was besonderes gucken gehen ;-) Hier wurde nämlich am 11.12. mitten im Gewusel der ganzen Besucher, gleich neben der Bühne, wo noch ein Programm lief, ein Lämmchen geboren. Es ist ein Kärntner Brillenschaf und einfach ganz süß. Da ich ja gleich dort arbeite, konnte ich es jeden Morgen begrüßen, so fing der Arbeitstag gut an. Dieses süße Ding wollte ich natürlich meinen Kindern zeigen und jetzt euch.

gerade mal 6 Tage alt und schon soooo viel Wolle



so groß wird es einmal sein
Vorher waren wir noch ein wenig durch die Stadt geschlendert, da kam ich an dieser Mini-Laterne nicht vorbei. Sie durfte mit heim und leutet nun für uns.


Gleich wenn wir heim kommen, springe ich durch die Räume und lasse jede Menge Lichter erstrahlen. Diese hier erhellen den Flur. Ich mag es, wenn auch der Eingangsbereich einladend aussieht.




 
Einen guten Start ins nahende Wochende wünscht euch Stine

noch 5 Tage bis Weihnachten



Kommentare:

  1. Stine, das mit dem Lämmlein ist ja schier märchenhaft - wie wundervoll, besonders für die Kinder, die das kleine Kerlchen nun bewundern konnten. Das war sicherlich einer der schönsten Weihnachtsmärkte für sie, und die Erinnerung daran werden sie wohl für immer in sich tragen.
    Und nu bin ich schwer gerührt, hin und futsch von den Bildern im Stroh... und "habe Weihnachtsstimmung". Und wie! Nächstes Jahr bekommt Hobbit auch mal ne Kiste mit Stroh - mal gucken, was er da macht... Alles alles Liebe, Deine Méa

    AntwortenLöschen
  2. Moin liebe Stine!
    Das Lämmchen ist ja soooo niedlich. Man möchte am Liebsten mit ihm kuscheln, gell?
    Das mit dem Kaktus, da hast du wirklich alles richtig gemacht. Man darf sie überhaupt nicht viel gießen, da reicht 1x im Monat aus, mit nur wenig Wasser. Die Blüte sieht wunderschön aus !
    Der Weihnachtsstern vor der Tür ist ja himmlisch, so einen will ich schon lange haben, aber ganz ehrlich, sie waren mir bislang einfach zu teuer. Aber ich will mal für nächstes Jahr nach Weihnachten lucken, ob ich vielleicht einen etwas günstiger erstehen kann ☺☺☺
    Liebe Grüße zu dir
    Ulli

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Stine, ein frischgeborenes Lämmchen.. nein, wie entzückend und das mitten unten lärmenden, nicht innehaltenden Menschen - symbolträchtig! Wie schön, dass wenigstens Ihr Euch die Zeit genommen habt, es in Ruhe zu betrachten!! Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Oh ist das reizend und knuffig, das Lämmchen
    Eine schöne und passende kleine Weihnachtsüberraschung.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Die Natur bringt doch immer noch das Beste hervor. Erst ein blühender Kaktus und dann auch noch dieses unglaublich niedliche Lämmchen! Ich wünsche dir einen hell erleuchteten Freitag.
    LG Janine

    AntwortenLöschen
  6. Nein, wie süüüß!
    Das Lämmchen ist ja zum knutschen!
    Und die anderen Bilder gefallen mir ebenfalls richtig gut.
    Begeistert bin ich auch von deinem Adventskalender.
    Das gilt für das erste, sowie das letzte Bild.
    Ich wünsche dir eine schöne Weihnachtszeit. Besinnlich und mit lieben Menschen.
    Die liebsten Grüße Kerstin

    AntwortenLöschen
  7. Dein Adventskalender ist super , ich schau jeden Tag vorbei und bin erfreut .
    Ich weiß garnicht , ob ich mich hier schon mal gemeldet hab .
    Ich hab auch so einen Kaktus , ja er braucht nicht viel Zuwendung und ab Knospe will
    er einen größeren Schluck Wasser . Ja und meiner scheint ein Alljahresblpher zu sein , alle
    10 Wochen macht der Blüten . Nun ist die Pracht leider gerade durch . Vielleicht trifft er dann
    auf Ostern , der Oster und oder Weihnachtskaktus :-)
    Schöne Weihnachtstage dir und deiner Family.
    LG JANI

    AntwortenLöschen

  8. Liebe Stine,
    so etwas Liebes und Schöne geschieht nicht jeden Tag.Wie gerne würde ich den kleinen Kerl streicheln.
    Herrliche Fotos hast du gemacht. Meinen Kaktus habe ich auch Stiefmütterlich behandelt, aber belohnt wurde ich noch nicht. Werde sehen.
    Einen schönen Freitag und möge der Stern dir weiterhin leuchten.
    Liebe Grüße Manuela

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Stine,
    Auch wenn es " Nur " eine Geburt war. Und für Die Tierchen das normalste auf der Welt ist.
    Für uns ist das dann doch wie ein kleines Wunder, das dieses Lämmchen im gewusel der Menschenmassen auf die Welt wollte.
    Mehr Weihnachten geht nicht.
    Danke schön, liebe Stine

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Stine,
    Mensch ist das Lämmchen lieb. Ein richtiger kleiner
    Knuddel. Und dann auch noch vor Weihnachten geboren,
    dass ist doch der perfekte Einstieg ins Leben.
    Meinen Weihnachtskaktus behandle ich auch nicht immer
    gut. Ich müsste ihn einfach mal umtopfen. Der Topf ist viel
    zu klein (nein nicht der schöne Übertopf, der kleine Plastiktopf :-))
    und so ist er ständig richtig ausgetrocknet. Aber bisher hat er
    mir immer verziehen :-)
    Glg Christiane

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Stine,
    nicht schlecht Dein Kaktus!
    Im Winter hab ich keinen grünen Daumen und mir deshalb einige Sukkulenten
    angeschafft (von denen auch schon eine über die Wupper ist!)!
    Oh, ne, ist das Schäfchen niedlich, zum Klauen!♥

    Liebe Grüße und schöne Festtage,
    Moni

    AntwortenLöschen
  12. Hallo liebe Stine,
    der Kaktus blüht doch ganz zauberhaft und Deine Dekoration ist immer wunderschön.
    Viele Grüße, Synnöve

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Stine,
    Ich habe auch ein Exemplar von einem Weihnachtskaktus in pink.
    Er hat bereits prächtig geblüht...
    Eine wunderschöne Krippe habt Ihr da, mit dem kleinen Lamm :-)
    Zum dahinschmelzen schön.
    Herzliche Grüsse,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Stine,
    ich mag unseren Weihnachtskaktus auch nur,wenn er blüht und das tut er im Moment fleißig :)
    Das Schäfchen ist ja obergoldig und das hätte ich wohl eingepackt:)
    Na,dann hoffen wir mal,daß dein Arbeitsweg auch im Januar noch hell erleuchtet wird vom Stern!
    Ganz liebe Grüße von
    Kristin

    AntwortenLöschen
  15. ☆Liebe Stine!☆
    Das Lämmlein ist ja so herzallerliebst.
    Wenn mein Nachbar wieder welche hat, dann bin ich nicht von seinem Zaun weg zubekommen.
    Das Laternchen ist wundervoll und verbreitet ein tolles Licht.
    So ein Kaktus gibt es auch in meinem Elternhaus. Schon seit meiner Kindheit sogar und er blüht und blüht. Dabei landet er über den Winter immer völlig lieblos im Keller.
    Er lässt sich einfach nicht unterkriegen!
    Wünsche dir einen schönen Freitag im Advent
    ☆Susanne☆

    AntwortenLöschen
  16. Ja, liebe Stine, nun stehen wir wirklich ganz kurz vor dem Fest! Wie schnell es wieder ging! Unsere Lämmchen in der Nachbarwiese werden immer erst zum Frühjahr hin geboren. Denen wäre es jetzt auch wohl ein bisschen zu kalt in ihrem Bretterverschlag! Du zeigst wieder so schöne Fotos. Meine Mutter hatte auch immer so einen Gliederkaktus, der zur Weihnachtszeit blühte! Danke für die Erinnerung daran! Martina

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Stine,
    der Gliederkaktus ist toll, ich hatte auch jahrelang einen der wollte nicht blühen.
    Dann habe ich ihn verschenkt, und Du glaubst es nicht er hat dann geblüht.
    Das Lämmchen ist so süß ich kann mir vorstellen, das ist sehenswert.
    Danke .
    Dir wünsche ich einen schönen 4. Advent.
    Liebe Grüße Ursula

    AntwortenLöschen
  18. Ach ist das Lämmlein Zucker!!!! Da würde ich auch häufig mal vorbei schauen. Ich wünsche Dir einen gemütlichen Abend...
    Julia

    AntwortenLöschen
  19. Wow, ein schönes Lämmlein - ich könnte da auch nicht vorbei und hätte jeden Tag geschaut wie es ihm geht, ich mag so etwas immer wieder gerne :)

    Die weihnachtliche Beleuchtung überall finde ich immer noch traumhaft, dabei wird es wohl auch bleiben, egal wie alt ich werde ;)

    Liebe Grüße
    Björn :)

    AntwortenLöschen
  20. ... das Lämmlein ist goldig und ob der leuchtenede Stern dich noch auf deinem Weg morgens anstrahlt ? :O) .....

    AntwortenLöschen